2023-05-16 Teneriffa Titsa-Bus
Bild-Quelle: Diario de Tenerife

Der Verwaltungsrat von Transportes Interurbanos de Tenerife (Titsa), einem öffentlichen Unternehmen des Cabildo von Teneriffa, hat den Auftrag für den Kauf von 249 Bussen, von denen 70 % Hybridfahrzeuge sind, für einen Gesamtbetrag von 88,42 Millionen Euro erteilt. Diese Fahrzeuge werden in den Jahren 2024 und 2025 geliefert und ermöglichen die Erweiterung der Flotte und die Erneuerung aller über 10 Jahre alten Überlandbusse.

Der erste Vizepräsident Teneriffas und Präsident von Titsa, Enrique Arriaga, versichert, dass „dieser Kauf ein Schritt nach vorn für Titsa ist, da er es ermöglicht, über eigene Fahrzeuge zu verfügen und das bisherige Leasingsystem für viele Einheiten der Flotte aufzugeben“ und betont, dass „wir auf diese Weise auch sicherstellen, dass alle Busse des Unternehmens angepasst werden“.

Andererseits weist Arriaga darauf hin, dass dank dieser Erneuerung „eine erhebliche Verringerung der CO2-Emissionen und eine Einsparung des Verbrauchs an fossilen Brennstoffen dank der Hybridtechnologie der neuen Fahrzeuge erreicht wird“ und erklärt, dass „Hybridbusse zwei Arten von Energie nutzen, um ihre Fortbewegung zu erreichen. Zum einen haben sie einen Verbrennungsmotor und zum anderen einen oder mehrere Elektromotoren. Auf diese Weise wird der Verbrauch um schätzungsweise 30 % gesenkt“.

Der Mobilitätsdirektor der Insel und Vizepräsident von Titsa, José Alberto León, gibt an, dass „im Jahr 2024 insgesamt 145 Fahrzeuge eintreffen werden, darunter 6 Fernbusse, 18 15-Meter-Überlandbusse, 45 13-Meter-Überlandbusse, 25 13-Meter-Vorortbusse, 20 11-Meter-Überlandbusse, 7 11-Meter-Vorortbusse, 14 18-Meter-Gelenkvorortbusse und 10 Minibusse. Die verbleibenden 104 Einheiten werden im Jahr 2025 ausgeliefert“.

 Facebook | Twitter

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.