logo TFheute 768

Teneriffa Corinna Niemeyer
Corinna Niemeyer | Bild-Quelle: Diario de Tenerife

Eine Auswahl aus dem symphonischen Triptychon Nocturnes, das Claude Debussy zwischen 1897 und 1899 schrieb, wird den musikalischen Abend eröffnen. Nuages und Fêtes, der erste und zweite Satz, sind eine musikalische Allegorie auf die verschiedenen ästhetischen Eindrücke, die das Licht in den plastischen Disziplinen hervorruft. Die Inspiration des französischen Meisters durch zeitgenössische Künstler wie Whistler, Toulouse-Lautrec und Gaugin findet sich in einer Partitur wieder, die an seine Kindheitserlebnisse im Bois de Boulogne in der Nähe von Paris erinnert.

Cuatro Estaciones Porteñas von Astor Piazzolla wird zum ersten Mal von der Sinfónica de Tenerife aufgeführt. Es handelt sich um eine Partitur, die Tango und europäisches Kultrepertoire miteinander verbindet. Der Komponist aus Mar del Plata schrieb das Werk zwischen 1965 und 1970 und wollte damit Antonio Vivaldis Die vier Jahreszeiten und insgesamt der großen künstlerischen und musikalischen Tradition des Alten Kontinents huldigen, und zwar durch eine Erzählung, die auf den Klängen von Buenos Aires basiert.

Nach der Pause erklingt die Symphonie Nr. 1 in e-Moll, op. 39, ein Werk von Jean Sibelius, das zwischen 1898 und 1899 entstand und in einer formalen Sprache die Spannungen der russischen Unterdrückung und die Sehnsucht des finnischen Volkes nach Freiheit zum Ausdruck bringt.

Die musikalische und künstlerische Leiterin des Orchestre de Chambre du Luxembourg, Corinna Niemeyer, die bei dieser Gelegenheit ihr Debüt am Pult der Sinfónica de Tenerife gibt, wurde an den Musikhochschulen in München, Karlsruhe und Shanghai in den Fächern Orchesterleitung, Cello und Musikwissenschaft ausgebildet und schloss ihre Ausbildung als Dirigentin an der Hochschule der Künste Zürich ab. In dieser Saison wird sie neben ihren regelmäßigen Engagements mit ihrem Hauptensemble Niemeyer unter anderem das Royal Liverpool Philharmonic, das Ensemble Modern, Hallé, Helsingborg Symphony und das Saarländische Staatsorchester dirigieren.

Die Vereinigung der Musikfreunde Teneriffas, ATADEM, setzt ihre Vortragsreihe vor den Konzerten fort. Bei dieser Veranstaltung wird der Vortrag von José Lorenzo Chinea Cáceres gehalten, der verschiedene Aspekte beleuchten wird, die die Werke dieses neuen Abonnementprogramms in einen Kontext stellen. Der Vortrag findet in der Sala Alisios des Auditorio de Tenerife Adán Martín um 18.30 Uhr statt.

Eintrittskarten für dieses neue Konzert können bis zum Tag der Veranstaltung über die Website www.sinfonicadetenerife.es, an der Kasse des Kulturzentrums des Cabildo oder telefonisch unter 902 317 327, montags bis freitags von 10.00 bis 17.00 Uhr, erworben werden.

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.