logo TFheute 768

2023-06-10 Teneriffa Tiermisshandlungen
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Die Asociación de Defensa y Protectora de Animales de Canarias hat die kanarischen Behörden auf den beklagenswerten Zustand von vier Hunden aufmerksam gemacht, die offensichtliche körperliche Verletzungen aufwiesen und in einer unzureichenden hygienisch-sanitären Umgebung ausgesetzt wurden.

Aufgrund der Verletzungen, die tierärztlich versorgt werden mussten, und des Mangels an optimalen Bedingungen für die Versorgung der Tiere seitens der für sie verantwortlichen Personen wurden die vier Hunde von Vertretern der Gruppe Umwelt (GRUMA) beschlagnahmt.

Bei der ersten Kontrolle wurde festgestellt, dass die vier beschlagnahmten Hunde zwei Personen gehörten, von denen keine der beiden der rechtmäßige Eigentümer der Tiere war. Bei der Kontrolle eines zweiten Grundstücks, das dem Eigentümer der ersten Hunde gehörte und auf dem sich laut Zeugenaussagen etwa fünfzehn weitere Tiere befanden, entfernte der mutmaßliche Täter, nachdem er von den Ermittlungen erfahren hatte, die meisten Tiere von dem Grundstück, um rechtliche Probleme zu vermeiden. Er ließ jedoch vier Hunde zurück, die Symptome und Verhaltensweisen aufwiesen, die auf Tiermisshandlung hindeuteten, was zu ihrer Beschlagnahmung führte.

In der Folge gelang es den Ermittlern, den Bauernhof ausfindig zu machen, auf dem sich die restlichen Tiere befanden, woraufhin insgesamt zehn Hunde und ein Pferd beschlagnahmt wurden. Diese Tiere wiesen offensichtliche körperliche Verletzungen auf, die für den Fall ausschlaggebend waren, und befanden sich zudem in entsetzlichen hygienischen und sanitären Bedingungen. Infolgedessen wird gegen zehn Personen wegen des Verdachts der Tiermisshandlung und des Aussetzens von Tieren ermittelt, und es wurden neunzehn Hunde und ein Pony beschlagnahmt.

Die beschlagnahmten Tiere wurden in zwei Tierheime im Norden bzw. im Süden der Insel gebracht, wo sie die für ihre Genesung erforderliche Pflege und Aufmerksamkeit erhalten werden.

Die Behörden bekräftigen ihre Entschlossenheit, Tiere zu schützen und gegen Tiermissbrauch vorzugehen. Es werden alle erforderlichen rechtlichen Schritte unternommen, um in diesem Fall für Gerechtigkeit zu sorgen, und die Bevölkerung wird aufgefordert, jeden Fall von Tiermisshandlung oder Vernachlässigung zu melden.

Im Laufe dieses Jahres wurden dank der engen Zusammenarbeit mit den Tierschutzvereinen Teneriffas 105 Tiere erfolgreich in Sicherheit gebracht. Diese Tiere befinden sich nun in angemessener Pflege und Unterbringung, so dass ihr Wohlergehen gewährleistet ist.

 Facebook | Twitter

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.