2024-01-25 Teneriffa Fischwilderei
Fischwilderei | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Die Wilderer benutzten nach einer Information der kanarischen Regierung für ihren Fang ein Treibnetz, das nur für den professionellen Gebrauch zugelassen ist.

Der Generaldirektor für Fischerei der Kanarischen Regierung, Armiche Ramos, wies darauf hin, dass diese Art von betrügerischen Handlungen durch Wilderer eine Bedrohung für den Sektor darstelle. Ramos erklärte auch, dass es sich bei dieser Aktion um einen schwerwiegenden Verstoß gegen das Gesetz 17/2003 handle, der mit Strafen zwischen 301 und 60.000 Euro geahndet werden könne.

„Die Behörden und der Berufs- und Freizeitsektor sind sich einig in der Notwendigkeit, die Wilderei auszurotten, da diese Handlung schwerwiegende Folgen für die Fischereiressourcen und die Meeresumwelt hat“, fügte der Direktor hinzu.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook >  < X/Twitter >

 

 

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.