Nachrichten GC 07.10.2022

ANZEIGE

Einige der Einkaufs- und Freizeitzentren, die in den wichtigsten Fremdenverkehrsgebieten der Kanarischen Inseln einen Anlaufpunkt darstellten, seien seit bis zu 60 Jahren nicht mehr renoviert worden. Eines davon sei das Metro-Einkaufszentrum in Playa del Inglés, im Süden von Gran Canaria.

Dieses Einkaufszentrum sollte innerhalb von zwei Monaten abgerissen werden. Was an diesem Standort geschehen soll, sei jedoch noch nicht bekannt. Die Idee bestehe darin, dass andere ungenutzte Gewerbeflächen diesem Beispiel folgen sollen.

Dieses Einkaufszentrum befindet sich im Zentrum eines der größten Touristengebiete der Inseln und war seinerzeit ein Symbol für die touristische Entwicklung von Playa del Inglés in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana.

Die Hoteliers sollen vorgeschlagen haben, die Fläche für gastronomische Märkte zu nutzen. Die Architekten von Gran Canaria seien dagegen der Meinung, dass die Lösung darin bestehe, das Land zu enteignen und einen Ideenwettbewerb zu veranstalten.

Die Inselregierung Gran Canarias, die einen Bericht in Auftrag gegeben haben soll, um herauszufinden, inwieweit sie einschreiten müsse, sei der Ansicht, dass es für Touristen Alternativen gäbe.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.