Nachrichten Gran Canaria 11.08.2022

ANZEIGE

Die Nationalpolizei und die Gruppe für Familien- und Frauenbetreuung (UFAM) erhielten laut eines Berichts des kanarischen Fernsehsenders RTVC daraufhin einen Hinweis aus dem Krankenhaus.

Die Polizisten befragten im Rahmen der Ermittlungen beide Elternteile und die Großmutter des Kindes, da sie alle in derselben Familie lebten.

Die Eltern, ein 26-jährigen Mann und eine 27-jährige Frau, gaben zu, regelmäßig und sporadisch Cannabis und Kokain zu konsumieren. Sie nehmen an, dass ihr Sohn versehentlich einige dieser Substanzen von den Möbeln in ihrer Wohnung konsumiert haben könnte.

Unter dem Vorwurf der Vernachlässigung wurden die Eltern festgenommen. Sobald das Kind aus dem Krankenhaus entlassen wird, soll es in der Obhut der Großmutter verbleiben, bis die Justizbehörde einen entsprechenden Beschluss gefasst hat.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.