2023-11-02 Kanaren Guardia Civil Ernte
Bild-Quelle: Guardia Civil (Archiv)

 

Die Angehörigen der Guardia Civil, die der SEPRONA, dem Kommando Santa Cruz de Tenerife, angehören, haben im Rahmen der Aktionen, die sie seit Beginn der Avocado-Erntekampagne regelmäßig in den landwirtschaftlichen Betrieben und Viehzuchtbetrieben durchführen, die Kontrolldienste in den Geschäften oder Einzelhandelsgeschäften in den verschiedenen Gemeinden der Provinz Santa Cruz de Tenerife verstärkt.

Ziel dieser Aktion ist es, den Diebstahl von Obst, Gemüse usw. aus landwirtschaftlichen Betrieben und Viehzuchtbetrieben sowie den anschließenden illegalen Verkauf zu verhindern und so die öffentliche Gesundheit der Verbraucher zu schützen, da das gestohlene Obst oder Gemüse nicht den vorgeschriebenen Pflanzenschutzkontrollen unterzogen wurde.

Bei Kontrollen, die von SEPRONA-Angehörigen in verschiedenen Verkaufsstellen in den Gemeinden San Cristóbal de La Laguna, Tacoronte, El Sauzal, La Victoria und La Guancha durchgeführt wurden, konnten fast 100 Kilo Avocados mit vermutlich illegalem Ursprung beschlagnahmt werden.

Die Besitzer der Früchte verfügten nicht über die entsprechenden Unterlagen, um den legalen Ursprung und die Rückverfolgbarkeit der dem Verbraucher angebotenen Produkte nachzuweisen, was zu gesundheitlichen Risiken führen kann und somit eine illegale Vermarktung darstellt.

Dazu kommt natürlich der Schaden, der den landwirtschaftlichen Betrieben entstanden ist, denen die Früchte offenbar gestohlen wurden.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.