Waldbrandwarnung Teneriffa
Das betroffene Gebiet auf Teneriffa | Bild-Quelle: Diario de Tenerife

Die Inselregierung aktivierte die höchste Warnstufe für Waldbrände, wodurch auch der territoriale Notfallplan der Insel (PEIN) in Kraft gesetzt wurde …


ANZEIGE


Aufgrund der von der Direktion für Sicherheit und Notfälle der Regierung der Kanarischen Inseln festgelegten höchsten Alarmstufe wurde auch der Sonderplan für den Zivilschutz und die Notfallversorgung bei Waldbränden der autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln (INFOCA) genehmigt. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die mittleren Lagen, das Hochland und die Gipfel gelegt.

Die Inselregierung Teneriffas weist die Bevölkerung darauf hin, dass die Aktivitäten in den Waldgebieten ab dem heutigen Freitag um 10.00 Uhr ausgesetzt werden. Der Aufenthalt und die Durchfahrt im Wald werden bis zur Aufhebung dieser Erklärung, für die es derzeit noch kein Datum gibt, eingeschränkt sein. In diesem Zusammenhang wurde auch der territoriale Notfallplan für die Insel (PEIN) aktiviert.

Die Inselrätin für Umweltmanagement und Sicherheit, Isabel García, wies darauf hin, dass es in den nächsten Tagen eine Hitzeperiode geben werde, in der Temperaturen zwischen 32 und 38°C erwartet würden. Dabei könnten die lokalen Temperaturen 40°C oder mehr erreichen. Sehr trockene und warme Luft werde vor allem in den mittleren Lagen, in den höher gelegenen Gebieten und auf den Gipfeln erwartet. Calima und sehr niedrige relative Luftfeuchtigkeit in der Atmosphäre forderten die strikte Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen, die die Nutzung von Waldgebieten, sowohl Wanderwege und Erholungsgebiete, sowie die Verwendung von Maschinen oder Werkzeugen, die Funken erzeugen können, begrenze.

Isabel García rief auch zur Vorsicht und zum gesunden Menschenverstand angesichts der extremen Hitze auf, die in den nächsten Tagen zu erwarten sei, und die zu ernsthaften Problemen in den Wäldern führen könnten. Sie erinnerte die Bevölkerung an die Notwendigkeit, die Wälder bewusst zu nutzen, damit es in einer Zeit extremer meteorologischer Empfindlichkeit nicht zu Waldbränden oder Alarmen komme.

Daher bleiben für die Dauer dieser höchsten Alarmstufe der Zugang zu den Bergen der Insel, einschließlich der Wanderwege, die Feuerwerksaktivitäten, die Erholungs- und Campinggebiete geschlossen und die genehmigten sportlichen Aktivitäten, einschließlich der Jagd, werden bis zum Ende der Warnungen ausgesetzt.


ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.