logo TFheute 768

2023 12 01 Meldungen Nachrichten Kanaren

 

Demnach wurden auf den Kanarischen Inseln bis September 77.190 Straftaten registriert, das sind 8,9 % mehr als in den gleichen neun Monaten des Jahres 2022. Dabei ist ein Anstieg von 29,4 % bei den Internetbetrügereien und ein Anstieg von 15,2 % bei den gewalttätigen Raubüberfällen zu verzeichnen. Bei angezeigten Sexualstraftaten ist ein Rückgang zu verzeichnen.

Alle Inseln schlossen das dritte Quartal mit einem Anstieg der Kriminalität ab, außer El Hierro, wo die Straftaten um 4,5 % zurückgingen. Auf La Palma stiegen sie um 33,6 %, auf Fuerteventura um 20,2 %, auf La Gomera um 11,9 %, auf Lanzarote um 10,1 %, auf Teneriffa um 9,3 % und auf Gran Canaria um 5,6 %.

Arten der Kriminalität

Nach Art der Kriminalität wurden von Januar bis September auf den Kanarischen Inseln 15 vollendete Tötungsdelikte und Morde gemeldet, fünf mehr als im Vorjahr (+50 %), und 38 versuchte Morde, vier mehr (+11,8 %), sowie 1.047 Fälle von Streitereien und Verletzungen, 12,7 % mehr.

Gleichzeitig wurden vier Entführungsstraftaten gemeldet, drei mehr als im Vorjahr.

Raubüberfälle mit Gewalt und Einschüchterung haben auf den Inseln stärker zugenommen als im Rest Spaniens: 15,2 % gegenüber einem Durchschnitt von 2,2 % im Rest des Landes.

Konkret wurden 1.395 Raubüberfälle registriert. Die Zahl der Einbruchsdiebstähle ging dagegen zurück, nämlich um 2.582 (-0,2 %), insbesondere bei den Wohnungseinbrüchen, die um 1.628 (-10,5 %) abnahmen.

Bei den sonstigen Eigentumsdelikten stiegen die Diebstähle um 11,1 % auf insgesamt 19.400 und die Fahrzeugdiebstähle um 19,7 % auf 1.077 Fälle.

Die Zahl der Anzeigen wegen Drogenhandels blieb mit 599 fast gleich wie im Vorjahr (eine Anzeige weniger, -0,2 %), und die Zahl der unter sonstige Kategorien fallenden konventionellen Straftaten stieg um 4,2 % auf insgesamt 37.485.

Cyberkriminalität

Im Bereich der Cyberkriminalität wurden auf den Inseln 12.762 Fälle gemeldet (+24,8 %), davon 11.277 Fälle von Informatikbetrug (+29,4 %) und 1.485 Fälle von sonstigen Straftaten (-2,1 %).

Die vier großen Städte des Archipels beendeten das Quartal mit einem Anstieg der Kriminalität in kumulierten Zahlen: Santa Cruz de Tenerife mit 10,1 %, La Laguna mit 6,7 %, Las Palmas de Gran Canaria mit 4,8 % und Telde mit 4,7 %.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook > < X/Twitter

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.