logo TFheute 768

2023-10-10 Kanaren Poli Suárez
Minister Poli Suárez | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

 

 

Die Maßnahme betrifft alle Schüler und Angestellten sowie die unterrichtenden und nicht unterrichtenden Aktivitäten in öffentlichen, staatlich subventionierten und privaten Schulen.

Vor den Medien erinnerte Minister Poli Suárez daran, dass sich die Kanarischen Inseln aufgrund der hohen Temperaturen und des Calimas in einer Vorwarnsituation befinden und wegen der Gefahr von Waldbränden in höchster Alarmbereitschaft sind. „Es ist also eine Verantwortung, die wir übernommen haben und die uns zum Handeln verpflichtet“, sagte er weiter. „Wir wollen allen Kindern auf den Kanarischen Inseln Vorrang und Sicherheit geben.“

„Dies ist eine Entscheidung, die wir aus Verantwortung nach vielen Stunden Arbeit, nach vielen Stunden der Analyse getroffen haben. Der Unterricht wird ausgesetzt, weil die Situation in vielen Schulen auf den Kanarischen Inseln bereits unhaltbar ist“, fügte der Minister hinzu, der erklärte, dass er in den letzten Tagen mit verschiedenen Gruppen der Bildungsgemeinschaft, von Schulen, Ampas und Gewerkschaften, in Kontakt gestanden habe.

Suárez erklärte auch, dass er mit der Generaldirektion für Notfälle und Sicherheit der Regionalregierung und der Generaldirektion für öffentliche Gesundheit an der Ausarbeitung eines Protokolls für Maßnahmen in den Bildungszentren der Region im Falle hoher Temperaturen, wie sie derzeit auf den Inseln herrschen, arbeitet.

Mit dieser Initiative will das Bildungsministerium der Region eine koordinierte und organisierte Antwort für die Bildungsgemeinschaften bereitstellen und Strategien und Präventivmaßnahmen aktivieren, damit die Zentren bei außergewöhnlichen Ereignissen, wie sie in dieser Jahreszeit eingetreten sind, handeln können.

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.