logo TFheute 768

2023-10-23 Kanaren Wellen Rote Flagge
Punta del Hidalgo (Teneriffa) | Bild-Quelle: Twitter/X @112canarias

Während für den Montagvormittag im Norden Teneriffas und Gran Canarias kurzfristig Regenwarnung der Stufe Gelb gegeben wurde, werden am Dienstag im Norden der Inseln und am Nachmittag im Süden des Landesinneren Schauer erwartet.

Die Niederschläge werden laut Vorhersage des spanischen Wetterdienstes AEMET leicht und gelegentlich sein. Auf den Inseln Fuerteventura und Lanzarote wird es zeitweise bewölkt sein, und auf den übrigen Inseln wird der Himmel im Norden bewölkt sein, während es in den übrigen Gebieten wechselnd bewölkt sein wird.

Am Mittwoch besteht auf den Kanarischen Inseln noch die Möglichkeit von gelegentlichem leichten Regen, vor allem auf den westlichsten Inseln. Im Norden der gebirgigen Inseln wird es allgemein bewölkt sein, während es in den restlichen Gebieten wechselnd bewölkt sein soll. Auf Lanzarote und Fuerteventura wird es wechselnd bewölkt sein, wobei die Bewölkung am Nachmittag eher gering ist.

Am Donnerstag soll es im Norden der bergigen Inseln und in den nordwestlichen Gebieten von Lanzarote und Fuerteventura wechselnd bewölkt sein, mit einer geringen Wahrscheinlichkeit für gelegentlichen leichten Regen. In den übrigen Gebieten wird geringe Bewölkung erwartet. Im Vergleich zu den vorangegangenen Tagen ist jedoch ein leichter Temperaturanstieg zu erwarten, der sich vor allem bei den Höchsttemperaturen bemerkbar macht.

Küstenwarnung weiterhin in Kraft

Am heutigen Montag gilt weiterhin die Warnung vor Küstenphänomenen. Es ist ratsam, keine Foto- oder Videoaufnahmen in der Nähe der Stellen zu machen, an denen sich die Wellen brechen, und in den gefährdeten Gebieten nicht zu fischen.

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.