Steinschlag
Bild-Quelle: Twitter @CECOPALSC

ANZEIGE

So gab es nach Angaben der Straßenbehörde der Inselregierung von Gran Canaria mehrere Erdrutsche auf den Straßen GC-75, GC-220, GC-200 (zwischen Agaete und El Risco) und GC-210 (in Abschnitten von Tejeda-Artenara und Cruce de Artenara-La Aldea). In Las Palmas de Gran Canaria erklärte die örtliche Polizei, dass der San-José-Tunnel (in Richtung Süden) aufgrund von Wasseransammlungen in den Fahrspuren für den Verkehr gesperrt werden musste.

Die örtliche Polizei von Santa Cruz hat bekannt gegeben, dass der Julio-Luengo-Tunnel gesperrt war, sowie die Zufahrt zur Fahrspur 0 des Strandes Las Teresitas. Die ganze Nacht hindurch haben Arbeiter der Straßenmeisterei an den kleinen Erdrutschen gearbeitet, die an einigen Stellen der Straßen von Anaga festgestellt wurden. Im Süden gab es einen kleinen Erdrutsch auf der TF-21 in Vilaflor, und auf der Straße nach Las Galletas ist eine Überschwemmung aufgetreten.

Auf La Gomera hat die Inselregierung darauf hingewiesen, dass die Straße von El Rejo ab der Kreuzung mit der GM-1 und der Zufahrt nach El Cedro gesperrt ist. Auch auf der GM-1 kam es zu Zwischenfällen auf verschiedenen Streckenabschnitten wie Cuesta Los Paredones, Valle Gran Rey, von El Molinito bis zu den Aguajilva-Tunneln und Las Carboneras.

Der Flughafenbetreiber Aena hat am heutigen Sonntag auf den Kanarischen Inseln bisher 141 Flugausfälle aufgrund der durch das tropische Tief „Hermine“ verursachten Regenfälle gezählt. Die acht Flughäfen des Archipels sind jedoch in Betrieb, obwohl den Passagieren empfohlen wird, sich bei ihrer Fluggesellschaft über mögliche Verspätungen oder Annullierungen zu informieren.

Auf dem Flughafen Tenerife Norte-Ciudad de La Laguna wurden an diesem Sonntag bisher 62 Annullierungen und sechs Umleitungen registriert. Darüber hinaus gab es am Flughafen La Palma 23 Annullierungen, am Flughafen El Hierro 20, am Flughafen Lanzarote acht und am Flughafen La Gomera vier. Der Flughafen Gran Canaria verzeichnete 24 Annullierungen und elf Umleitungen.

Die Fluggesellschaft Binter verlängerte die Aussetzung der Flüge von und zu den Flughäfen Teneriffa Norte, La Gomera, El Hierro und La Palma aufgrund der anhaltend schlechten Wetterbedingungen am heutigen Sonntag von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Der übrige Flugplan im Archipel wird weitergeführt.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.