Kanaren Wetterwarnungen Sonntag
Hitze-, Küsten- und Windwarnungen am Sonntag | Bild-Quelle: Aemet

Auf den Kanarischen Inseln wurden in den frühen Morgenstunden Höchsttemperaturen gemessen, die in einigen Teilen des Archipels fast 40 Grad Celsius erreichten …



Nach Angaben des spanischen Wetterdienstes Aemet befinden sich seit Mitternacht neun der wärmsten Orte Spaniens auf den Inseln.

Seit Freitag leiden die Kanarischen Inseln unter den Auswirkungen einer Hitzewelle – der ersten dieses Sommers –, die dazu geführt hat, dass Inseln wie Gran Canaria wegen der Temperaturen, die gestern 40 Grad überschritten haben (Agüimes mit 41,6 Grad), in höchste Alarmbereitschaft versetzt wurden, während der Rest der Inseln weiterhin in Alarmbereitschaft bleibt.

Nach den Daten von Aemet war der heißeste Punkt des Landes in den heutigen Morgenstunden die Gemeinde Pájara auf Fuerteventura, wo um 4.10 Uhr 39,5 Grad gemessen wurden. Es folgte El Matorral in San Bartolomé de Tirajana (Gran Canaria), wo das Thermometer um 7.00 Uhr bereits 37 Grad anzeigte.

Die Liste der zehn wärmsten Orte des Landes an diesem Sonntag wird vervollständigt durch die Gemeinde Agüimes auf Gran Canaria mit einem Höchstwert von 35,4 Grad um 6.00 Uhr, Gran Tarajal in Tuineje (Fuerteventura) mit 35,2 Grad um 8.00 Uhr und den Flughafen Fuerteventura mit einem Höchstwert von 34,6 Grad um 6.00 Uhr.

Bemerkenswert waren auch die 34,2 Grad, die um 2.40 Uhr in Tasarte in der Gemeinde La Aldea de San Nicolás gemessen wurden, die 34 Grad um 5.30 Uhr in Suerte Alta in Agaete, die 33,8 Grad um 02.30 Uhr in Lomo Pedro Alfonso in San Bartolomé de Tirajana oder am Flughafen von Gran Canaria, mit einem Maximum von 33,7 Grad um 6.20 Uhr. Alle diese Orte befinden sich auf Gran Canaria.

Neben der Hitze auch starker Wind

Die Hitzewelle hat aber auch teils starken Wind mit sich gebracht, wobei Böen von mehr als 70 km/h erreicht wurden. Seit Mitternacht befinden sich auch neun der zehn windigsten Orte Spaniens auf den Kanarischen Inseln. Dies ist der Fall in Tejeda auf Gran Canaria, wo um Mitternacht Böen von 75 km/h gemessen wurden, oder in San Cristóbal in Las Palmas de Gran Canaria, wo um 6.00 Uhr Böen von 71 km/h registriert wurden.

Erwähnenswert sind auch der Flughafen Lanzarote mit Böen von 67 km/h um 7.10 Uhr, der Flughafen El Hierro mit 65 km/h um 4.20 Uhr, Teguise mit 61 km/h um 4.00 Uhr, Arure mit 59 km/h um 3.00 Uhr, La Dehesa in El Pinar mit 57 km/h um 3.50 Uhr oder Suerte Alta in Agaete mit Böen von bis zu 56 km/h um 5.30 Uhr.

Die Hitzewelle hält am heutigen Sonntag fast ganz Spanien in Alarmbereitschaft. Besonders betroffen ist der kanarische Archipel, wo für die Insel Gran Canaria eine Warnung der Stufe Rot für Höchsttemperaturen von bis zu 41 Grad gilt, wie der spanische Wetterdienst Aemet mitteilte.



 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.