Kanaren Hitzewarnung
Hitzealarm | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Die Regierung der Kanarischen Inseln erklärt über die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle, dass auf den Kanarischen Inseln ab Freitag, dem 8. Juli, 10.00 Uhr, eine Alarmsituation wegen hoher Temperaturen herrscht …


ANZEIGE


Diese Entscheidung wird unter Berücksichtigung der verfügbaren Informationen und in Anwendung des spezifischen Notfallplans der Kanarischen Inseln für Risiken durch ungünstige meteorologische Phänomene (PEFMA) getroffen.

Auf Lanzarote und Fuerteventura wird es vor allem die südlichen Gebiete und das Landesinnere betreffen.

Auf Teneriffa werden alle Hänge, einschließlich der Metropole, sowie die Höhenlagen betroffen sein.

Auf La Gomera ist hauptsächlich der Süden und Westen betroffen.

Auf Gran Canaria wird es die mittleren Lagen im Süden und Westen sowie die Südostküste und die Hochlagen betreffen.

Auf La Palma und El Hierro werden alle Hänge mit Ausnahme der unteren Bereiche der Nordhänge betroffen sein.

Diese Hitzeperiode wird von Calima-Staub begleitet.

Die Bevölkerung wird dringend gebeten, die Hinweise der Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle zum Selbstschutz zu beachten.


ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.