2023-04-25_Kanaren_Wind_Messe_Text
CTW-Stand auf der Wind Europe 2023 in Kopenhagen | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Diese Erklärungen gab er anlässlich der Teilnahme der kanarischen Regierung an der Messe Wind Europe 2023 ab, einer der wichtigsten internationalen Veranstaltungen im Bereich der erneuerbaren Energien, die vom 25. bis 27. April in der dänischen Stadt Kopenhagen stattfindet.

Valbuena ist zuversichtlich, dass die Ausschreibung für Offshore-Windkraftanlagen auf den Kanarischen Inseln noch vor der nächsten Wind Europe abgeschlossen sein wird und betonte die Bedeutung dieses wichtigen Dokuments für die Dekarbonisierung der Kanarischen Inseln, das das Ergebnis eines Konsenses zwischen dem Ministerium für den ökologischen Wandel und der Regionalregierung ist.

Abschließend betonte der Minister, dass Gran Canaria die erste Insel sein wird, auf der Windparks in ihren Gewässern errichtet werden, und zwar zeitgleich mit der Inbetriebnahme des Wasserkraftwerks Salto de Chira. „Diese ersten Erfahrungen werden es uns ermöglichen, die Kompatibilität dieser Aktivität mit anderen Sektoren zu bestätigen, wie es in anderen Teilen Europas der Fall ist, wo diese Technologie schon seit Jahren saubere Energie liefert“, fügte er hinzu.

José Antonio Valbuena hat zusammen mit der Generaldirektorin für Energie, Rosana Melián, auch verschiedene Treffen mit Vertretern von Unternehmen des Sektors wie Equinor, Naturgy, Repsol, Asociación Empresarial Eólica und Atrevia abgehalten und an der Einweihung des Standes von Canary Trade Winds (CTW) teilgenommen. Dies ist die gemeinsame Marke für das gesamte unternehmerische und institutionelle Ökosystem der Inseln, die von der Firma Proexca gefördert und koordiniert wird, die dem regionalen Ministerium für Wirtschaft, Wissen und Beschäftigung untersteht.

Auf der Wind Europe werden führende Persönlichkeiten aus Spanien und 50 weiteren Ländern erwartet, ebenso wie Hersteller mit führender Beteiligung am globalen Windenergiemarkt, Zulieferer von Komponenten, Forschungsinstitute, nationale Verbände für Windenergie und erneuerbare Energien, Entwickler, Bauunternehmer, Stromversorger, Finanzunternehmen, Versicherungsgesellschaften und Berater.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.