logo TFheute 768

2023-07-03 Kanaren El Hierro Alarm-Test
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Der Test des Systems zur Warnung der Bevölkerung über Mobilfunknetze – „1-2-2 inverso“ genannt –, wird von der Kanarischen Regierung über die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle und das CECOES 1-1-2 in Zusammenarbeit mit dem Cabildo von El Hierro organisiert.

Mit diesem Warnsystem des Katastrophenschutzes können Mobiltelefone bei Katastrophen oder Notfällen wie Bränden, Überschwemmungen, Vulkanausbrüchen, ungünstigen Wetterlagen oder Chemieunfällen per Textnachricht alarmiert werden, ohne dass eine Anwendung installiert werden muss, da das System die Warnung an alle Telefone sendet, die sich im möglichen Notfallgebiet befinden.

Die Übung wird auf der gesamten Insel mit einer geschätzten Bevölkerung von 11.000 Personen durchgeführt. Sowohl Einwohner als auch Besucher erhalten auf ihren 4G- und 5G-Mobiltelefonen eine Nachricht mit dem Text „prueba“ (Test), die von einem Piepton und einer Vibration begleitet wird. Nach dem Lesen müssen die Bürger nur noch auf „aceptar“ (akzeptieren) drücken. Es ist nicht nötig, zu reagieren oder die Nummer 1-1-2 anzurufen.

Die Benachrichtigung bleibt 20 Minuten lang wirksam, so dass die Person sie zum Zeitpunkt des Versands oder bei Eintritt in den Empfangsbereich des Telefonanbieters, wenn sie sich außerhalb dieses Bereichs befindet, empfangen kann. Die Nachricht wird nur einmal geschickt.

Wenn eine Person mit dem Auto unterwegs ist, sollte sie sich nicht beunruhigen. Das Fahrzeug kann an einem sicheren Ort angehalten werden, um auf „aceptar“ zu drücken, sobald die Nachricht gelesen wurde.

 Facebook | Twitter

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.