Rettungsdienst
Bild-Quelle: 1-1-2 Canarias (Archiv)

ANZEIGE


Laut der Information des kanarischen Rettungsdienstes wurde gegen 19.00 Uhr ein 12-jähriger Junge an der Playa de las Alcavaneras in Las Palmas de Gran Canaria von Rettungsschwimmern mit Herz-Atem-Stillstand aus dem Meer geborgen.

Die Wiederbelebungsmaßnahmen der Rettungsschwimmer und anschließend des medizinischen Rettungsdienstes blieben erfolglos, sodass der Tod des Jungen bestätigt werden musste.

Bereits gegen 16.00 Uhr wurde ein 3-jähriges Kind von einem Rettungsschwimmer aus dem Schwimmbad eines Hotels in San Miguel de Abona auf Teneriffa geborgen.

Dieser führte auch die Wiederbelebungsmaßnahmen durch, durch die das Kind wieder das Bewusstsein erlangte. Nach der medizinischen Versorgung und seiner Stabilisierung im Gesundheitszentrum von Las Chafiras wurde der Junge mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus überführt.


ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.