logo TFheute 768

2023-09-02 Kanaren gefälschte Markenprodukte
Bild-Quelle: Guardia Civil

 

 

Nach einem Pressebericht der Guardia Civil wurde im Rahmen der Operation „ETIQUETA“ eine Operation zur Bekämpfung von Straftaten gegen das gewerbliche Eigentum in der gesamten Provinz Santa Cruz de Tenerife durchgeführt, bei der 25.714 gefälschte Artikel hochwertiger Marken im Wert von mehr als sechs Millionen Euro auf dem aktuellen Markt beschlagnahmt wurden. Dabei wurden 39 Personen im Rahmen der Operation als mutmaßliche Täter ermittelt.

Der Einsatz begann im Mai, als die Guardia Civil verschiedene Geschäfte auf allen Inseln der Provinz (Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro) überwachte, wo der Verkauf einer Vielzahl von gefälschten Produkten festgestellt wurde.

Nachdem die Geschäfte identifiziert waren, begann die Guardia Civil mit einer Vielzahl von Maßnahmen, um die Kontrollen gleichzeitig durchzuführen, damit die Geschäftsinhaber nicht auf die Aktivitäten der Polizei aufmerksam wurden.

Bei dieser Aktion wurden insgesamt 41 Geschäfte ausfindig gemacht, von denen die meisten Basare waren. Dabei wurde festgestellt, dass dort zahlreiche gefälschte Markenartikel verschiedener Art verkauft wurden, wie z. B. Kleidung, Handtaschen, Geldbörsen, Gürtel, Schuhe, Sonnenbrillen, Parfüm, Spielzeug und andere Kinderartikel usw.

Bei diesen Kontrollen wurden die Polizisten von einem gerichtlichen Markensachverständigen unterstützt, der bescheinigte, dass es sich bei den zum Verkauf angebotenen Produkten tatsächlich um Fälschungen handelte.

Besondere Aufmerksamkeit wurde einigen Kinderartikeln gewidmet, die nicht die vorgeschriebenen Qualitätskontrollen durchlaufen hatten, um die Sicherheit bei der Verwendung durch Kleinkinder zu gewährleisten, was in einigen Fällen Gefahren mit sich bringen kann.

Nach einer umfassenden Begutachtung durch Experten beläuft sich der Gesamtwert der beschlagnahmten gefälschten Produkte auf 6.344.127 Euro auf dem aktuellen Markt. Es handelt sich um eine der größten Operationen gegen gewerbliches Eigentum auf den Kanarischen Inseln.

Die Aktion wurde von 120 Mitarbeitern verschiedener Bereiche durchgeführt: Steuer- und Grenzanalyseeinheit (UDAIFF) der Steuerabteilung der Flughäfen Teneriffa Nord und Teneriffa Süd, zusammen mit Angehörigen der Steuer- und Grenzpatrouillen (PAFIFs) der territorialen Gesellschaften, sowie Angehörigen der organischen Einheit der Kriminalpolizei.

Die Untersuchung der Operation wurde von den verschiedenen zuständigen Gerichten in jedem der Bezirke, in denen die Kontrollen durchgeführt wurden, sowie von der Staatsanwaltschaft von Santa Cruz de Tenerife geleitet.

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.