logo TFheute 768

2024-01-15 Kanaren Regierung
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Ebenso hat die Generaldirektion für Notfälle auf der Grundlage der AEMET-Vorhersage und anderer konsultierter Quellen eine Vorwarnsituation für Küstengefahren auf El Hierro und La Palma ausgegeben, da schlechtes Wetter erwartet wird, vor allem an der nach Norden, Westen und Südwesten offenen Küste.

Angesichts dieser Situation fordert die kanarische Regierung die Bevölkerung auf, geeignete Maßnahmen zur Vorbeugung und Vermeidung von Risikosituationen zu treffen.

Um durch den Wind verursachte Unfälle zu vermeiden, ist es wichtig, Blumentöpfe und alle Gegenstände, die auf die Straße fallen könnten, von Fenstern, Balkonen und Dächern zu entfernen.

Es wird auch empfohlen, sich von Gebäuden, die sich im Bau befinden oder in schlechtem Zustand sind, sowie von Gerüsten, Kränen, Leuchtreklamen, Werbetafeln oder anderen Elementen, die vom Wind weggeweht werden könnten, fernzuhalten.

Was die Fortbewegung mit dem Fahrzeug oder zu Fuß betrifft, so ist äußerste Vorsicht geboten angesichts möglicher Hindernisse auf der Straße, wie Äste oder Straßenmobiliar, und es ist zu vermeiden, durch Gärten oder bewaldete Gebiete zu gehen, um nur einige Ratschläge zu nennen.

Im Hinblick auf die Vorwarnsituation für Küstengefahren auf El Hierro und La Palma ist es ratsam, Wassersportaktivitäten auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben und bei ungewöhnlichem Wellengang keine Spaziergänge an der Küste zu unternehmen und sich nicht in der Nähe des Meeres aufzuhalten oder sich ihm zu nähern, auch wenn es sich plötzlich beruhigt.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook >  < X/Twitter >

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.