2022 04 15 Tages Ticker info

Auch am 15.04.2022:

 14:00 | Gran Canaria

Versehentlich Pressesprecher mit Messer bedroht

Ein 44-jähriger Mann wurde am Mittwoch von der Guardia Civil verhaftet, nachdem er den Pressesprecher des Rathauses von Agüimes mit einem Messer bedroht und sein Büro angezündet haben soll. Nach Medienberichten soll er es mit dem Büro des Stadtrats für lokale Polizei, Agustín Trujillo, verwechselt haben. Der Festgenommene soll den Tisch und die Gegenstände im Büro des Pressesprechers mit einer brennbaren Flüssigkeit besprühte und in Brand gesetzt und den Pressesprecher mit einem Messer bedroht haben. Mitarbeitern des Rathauses hätten das Feuer gelöscht und den Beschuldigten im Büro eingeschlossen, bis die Guardia Civil eintraf.

 13:00 | Gran Canaria

Leiche bei Abfallbehandlung im Ecoparque Gran Canaria Süd gefunden

Die Nationalpolizei wartet laut Medienberichten auf die Ergebnisse der Autopsie einer Leiche, die am gestrigen Donnerstag im Ecoparque Gran Canaria Sur in Juan Grande gefunden wurde, um die Todesursache festzustellen. Sie soll mit einem Müllwagen aus Telde zur Abfallbehandlungsanlage gebracht worden sein. Der Ecoparque Gran Canaria Sur, wo die Leiche gefunden wurde, entsorgt Hausmüll (Siedlungsabfälle) oder ähnliche Abfälle.

ANZEIGE

 10:00 | Teneriffa

Rote Warnflaggen an den Stränden

Während im Osten, Süden und Westen Teneriffas aufgrund der bestehenden Küstenwarnung wegen starken Windes an einigen Stränden die rote Flagge für das Badeverbot gehisst wurde, trifft das an einigen Stränden bei Santa Cruz wegen der Quallengefahr zu. Laut einer Warnung des CECOPAL von Santa Cruz wurden auch am heutigen Freitag an den Stränden von Almáciga und Benijo sowie in Roque de Las Bodegas Quallen gesichtet. Nach der Auslastungstabelle der Strände bei Santa Cruz wurde an den Stränden von Almáciga und Benijo die rote Flagge und an den Stränden Las Gaviotas und Roque de Las Bodegas die gelbe Flagge gesetzt. Obwohl die Strände gereinigt wurden, sind Begegnungen mit Quallen im Meer nicht auszuschließen.

2022 04 15 Teneriffa Quallen
Eingesammelte Quallen | Bild-Quelle: Twitter @CECOPALSC

 06:00 | Kanarische Inseln

Zu Ostern wieder volle Strände auf den Kanaren

Bereits am gestrigen Gründonnerstag waren die Strände auf den Kanarischen Inseln bei überwiegend schönem Wetter wieder einmal voll. Damit wurden die touristischen Prognosen für diese Feiertage bestätigt. Strände, Hotels, Bars und Restaurants erleben diese Belebung im Vergleich zum vergangenen Jahr. Die Karwoche 2021 war geprägt von Einschränkungen und Gesundheitsmaßnahmen. Die Aufhebung dieser Beschränkungen hat dazu geführt, dass in diesen Tagen alle Strände der Kanarischen Inseln wieder voll sind. Dies ist auch der Fall bei den Stränden von El Médano im Süden Teneriffas, die vor einem Jahr ihre Kapazität eingeschränkt hatten. In diesen Tagen sind sie belegt mit Touristen und Einheimischen, die sich über die Rückkehr zur Normalität freuen. Ähnlich sah es nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC auch in Las Canteras auf der Insel Gran Canaria aus. Dort war das Wetter zwar wechselhafter, aber Viele nutzten die Gelegenheit, um die Landschaft zu genießen, andere, um Sport zu treiben und wieder andere, um schwimmen zu gehen. 

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.