2022 04 02 Tages Ticker info

 20:00 | Kanarische Inseln

Rettungsmaßnahmen für zwei Wandrerinnen

Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes verletzte sich am Samstag gegen Mittag eine 57-jährige Frau beim Abstieg von Las Lagunitas auf der Isla de Lobos in der Gemeinde La Oliva (Fuerteventura). Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie zum Flughafen von Fuerteventura gebracht und nach der medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus überführt.
Kurze Zeit später stürzte eine 68-jährige Frau im Barranco de Guayadeque in der Gemeinde Ingenio (Gran Canaria). Mitarbeiter des Zivilschutzes brachten die Verletzte zu einem Krankenwagen, der sie nach der medizinischen Versorgung ins Krankenhaus transportierte.

 12:00 | Teneriffa

Granadilla de Abona mit Plan für die Nachhaltigkeit des Tourismus

Der Stadtrat von Granadilla de Abona hat am Donnerstag einen Antrag für die Durchführung eines Plans für die Nachhaltigkeit des Tourismus in Reisezielen (PSTD) in Höhe von knapp fünf Millionen Euro eingereicht, der in den Jahren 2023, 2024 und 2025 umgesetzt werden soll. Der Antrag wurde an das spanische Staatssekretariat für Tourismus und an die Autonome Gemeinschaft der Kanarischen Inseln gerichtet. Zu den Aktionslinien, die im Rahmen dieses Projekts entwickelt werden sollen, gehören ein Ökobereich in El Médano, ein Plan zur Verbesserung der Qualität des Strandes von El Médano und ein Plan für die Zugänglichkeit des Zentrums, ein Club für gastronomische Produkte, intelligente Fußgängerwege und eine intelligente Beschilderung. Außerdem geht es um Umweltbewusstsein, Abfall und Klimawandel, die Magallanes-Route in Granadilla de Abona, die Makroroute „Vom Meer zum Mond“ und das Tourismusprodukt „Vogelbeobachtung in Granadilla de Abona“.

2022 04 02 Teneriffa Granadilla
Blick auf die Gemeinde | Bild-Quelle: Ayuntamiento de Granadilla de Abona

ANZEIGE

 10:00 | Kanarische Inseln

Hohe Erwartungen an Touristenzahlen zu Ostern

Laut eines Berichts des kanarischen Fernsehsenders RTVC hängen 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf Lanzarote vom Tourismus ab. Deshalb sei man auf der Insel optimistisch, was die Prognosen für die Osterwoche angeht. Es wird mit einer Auslastung von 80 Prozent gerechnet. El Hierro soll mit 83 Prozent die höchste Belegungsrate aller Inseln Spaniens haben, wie ein Urlaubsportal berichtet. Das Hotel- und Gaststättengewerbe musste allerdings die Preise infolge der Inflation erhöhen. Dieser Preisanstieg wird sich in den durchschnittlichen Ausgaben der Touristen zu Ostern bemerkbar machen.

 06:00 | Kanarische Inseln

Warteschlangen an den Tankstellen

Die Tankstellen auf den Kanarischen Inseln haben am gestrigen Freitag damit begonnen, den vom Staat eingeführten 20-Cent-Rabatt anzuwenden, um den hohen Kraftstoffpreisen entgegenzuwirken. Der Rabatt von 20 Cent pro Liter Benzin hat den Kraftstoffabsatz an den kanarischen Tankstellen erheblich gesteigert. Bis gestern Abend waren an keiner der Tankstellen auf den Inseln Probleme aufgetreten. Der 20-Cent-Rabatt wird auf dem Kaufbeleg ausgewiesen. Dieser Rabatt ist auf den Preisschildern am Eingang der Tankstellen aber nicht sichtbar.
Die Kanarischen Inseln haben nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC mit die höchsten Kraftstoffpreise in ganz Spanien. Der Grund dafür sei, abgesehen von den offensichtlichen Mehrkosten für den Transport, der fehlende Wettbewerb. Dieser Mangel an Wettbewerb spiegle sich auf Inseln wie La Gomera und El Hierro wider, wo es ein direktes Monopol gäbe. Außerdem werden Meinungen zitiert, wonach die Senkung um 20 Cent pro Liter aufgrund der besonderen Situation auf den Kanarischen Inseln nicht wirksam sei. Die Maßnahme würde sich nicht in den Taschen der Verbraucher bemerkbar machen, da die Tankstellen es sich leisten könnten, die Preise zu erhöhen. 

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.