2022 05 07 Tages Ticker info

 22:00 | Kanarische Inseln

Der kanarische Präsident ruft bezüglich des Hepatitisfalls zur Ruhe auf

Das Gesundheitsministerium der Kanarischen Regierung meldete am gestrigen Freitag einen Fall, der wegen des Verdachts auf akute Hepatitis im Kindesalter unbekannter Ursache am Universitätsklinikum der Kanarischen Inseln auf Teneriffa untersucht wird. Es handelt sich um einen 15-jährigen Jungen, der noch weiteren diagnostischen Tests unterzogen wird. Er befindet sich weiterhin auf der Intensivstation des HUC mit einer günstigen Entwicklung. Alles deute darauf hin, dass es sich um eine nicht-infektiöse Ursache handeln könnte und daher nicht mit dem internationalen Ausbruch von Hepatitis bei Kindern zusammenhängt. Torres wollte der Öffentlichkeit eine Botschaft der Ruhe übermitteln und drückte dabei sein hohes Vertrauen gegenüber dem Gesundheitssystem der Kanarischen Inseln aus.

 16:00 | Kanarische Inseln

Im ersten Quartal des Jahres beliebtestes spanisches Reiseziel

Laut der Studie von Tur España ist die Suche nach Reisen auf die Kanarischen Inseln im Vergleich zu 2019 um mehr als 20 Prozent gestiegen. In diesem Sinne waren die Kanarischen Inseln im ersten Quartal des Jahres das bevorzugte spanische Reiseziel für Touristen. Und obwohl die stärkste Nachfrage von europäischen Touristen kam, nehmen auch die Buchungen aus den Vereinigten Staaten zu, und zwar um mehr als 44 Prozent. Der Tourismussektor erhole sich immer schneller, und die Besucher gäben mehr Geld aus als vor der Pandemie. Die Tourismuszahlen für die Sommermonate seien ermutigend. Dieser Wachstumstrend gelte aber nicht nur für die Kanarischen Inseln und auch nicht nur für Spanien.

 15:30 | Fuerteventura

Angestellter eines Hotels als Brandstifter

Die Guardia Civil von Morro Jable verhaftete am 27. April einen 51-jährigen Angestellten als mutmaßlichen Brandstifter, der drei Brände in verschiedenen Räumen eines Hotels in Costa Calma verursacht haben soll. Dabei sei ein Schaden von bis zu 32.000 Euro entstanden, so Medienberichte. Das erste Feuer sei um 11.20 Uhr im 5. Stock des Komplexes ausgebrochen, wobei verschiedene dort befindliche Möbelstücke und die elektrische Anlage in diesem Bereich beschädigt worden seien. Ein wenige Minuten später in einer Entfernung von 50 Metern ausgebrochener Brand hätte durch das Hotelpersonal gelöscht werden können. Darüber hinaus sei zweieinhalb Stunden später ein dritter Brand in einem Lagerraum im ersten Stock aus gebrochen. Betroffen waren verschiedene Einrichtungsgegenstände sowie die Elektro- und Telekommunikationsanlage. Dabei habe es sich um einen Bereich gehandelt, der nur vom Hotelpersonal genutzt wird und zu dem keine Gäste des Hauses Zutritt hatten. Von der Guardia Civil konnte ein Hotelangestellter als wahrscheinlicher Täter ermittelt werden.

 15:00 | Gran Canaria

119 Migranten in zwei Schlauchbooten gerettet

In der Nacht zum Samstag versorgte das medizinische Rettungspersonal 119 Migranten, die von der Seenotrettung in zwei Schlauchbooten südöstlich von Gran Canaria entdeckt worden waren. Ein Baby wurde mit seiner Mutter zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

 07:30 | Gran Canaria

Verhaftung wegen zehn Einbrüchen in Häuser im Süden der Insel

Die Guardia Civil von Puerto Rico-Mogán hat nach Medienberichten eine 54-jährige Person mit Vorstrafen verhaftet, die zehn Einbrüche in Wohnungen im Süden von Gran Canaria begangen haben soll. Der Festgenommene könnte bei den begangenen Raubüberfällen etwa 40.000 Euro erlangt haben. Die Ermittlungen begannen im Oktober 2021, nachdem eine Anzeige wegen eines Einbruchs in ein Haus in Puerto Rico eingegangen war. Die Einbrüche wurden immer in denselben Zeitfenstern begangen, wobei eine Leiter benutzt wurde, um durch Fenster oder Balkone in die Häuser zu gelangen. War das nicht möglich, soll der Beschuldigte mit aller Kraft gegen die Tür getreten haben, so dass sie sich öffnete. Die Häufigkeit der Einbrüche soll ab Mitte April erheblich zugenommen haben. Der mutmaßliche Täter soll bis zu vier Einbrüche in der gleichen Woche begangen haben. Der mutmaßliche Täter wurde in der Notaufnahme eines Krankenhauses in Meloneras festgenommen, wo er wegen eines gebrochenen Fußes behandelt wurde. Dabei soll er unter anderem eine Uhr und Ringe bei sich gehabt haben, die zuvor gestohlen worden waren. 

Die aktuellsten Beiträge

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.