2024-01-22 kanarische Regierung Empfehlungen
Empfehlungen | Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Dabei kann es in einigen Gebieten zu starkem Wind in den Mittagsstunden kommen. Es wird erwartet, dass die maximalen Böen 60 bis 90 Stundenkilometer erreichen und überschreiten werden.

Angesichts dieser Situation empfiehlt die kanarische Regierung der Bevölkerung, geeignete Maßnahmen zur Vorbeugung und Vermeidung von Risikosituationen zu ergreifen.

Um durch den Wind verursachte Unfälle zu vermeiden, ist es wichtig, Blumentöpfe und alle Gegenstände, die auf die Straße fallen könnten, von Fenstern, Balkonen und Dächern zu entfernen.

Es wird auch empfohlen, sich von Gebäuden, die sich im Bau befinden oder in schlechtem Zustand sind, sowie von Gerüsten, Kränen, Leuchtreklamen, Werbetafeln und allen anderen Elementen, die vom Wind weggeweht werden könnten, fernzuhalten.

Was die Fortbewegung mit dem Auto oder zu Fuß betrifft, so ist äußerste Vorsicht geboten angesichts möglicher Hindernisse auf der Straße, wie z. B. Äste oder Straßenmobiliar. Es sollte auch vermieden werden, durch Gärten oder bewaldete Gebiete zu gehen.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook >  < X/Twitter >

 

 

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.