2024-02-13 Kanaren Tages-Ticker

Zwei Jugendliche gegen Mitternacht auf Lanzarote in einen Brunnen gefallen

Nach Information des kanarischen Notdienstes sind gegen Mitternacht zwei Jugendliche in der Nähe von Puerto Naos in der Gemeinde Arrecife versehentlich etwa zehn Meter tief in einen Brunnen gestürzt. Der 17-jährige Junge und das 16-jährige Mädchen verletzten sich dabei schwer. Feuerwehrleute bargen die Verletzten aus dem Brunnen, die anschließend mit Rettungswagen ins Hospital Doctor José Molina Orosa gebracht wurden.

Rettungseinsätze am Dienstag per Hubschrauber

Ein Mann norwegischer Staatsangehörigkeit verletzte sich am Dienstag gegen 13.00 Uhr beim Wandern auf dem Montaña de Tauro in der Gemeinde Mogán (Gran Canaria). Da der Unfallort schwer zugänglich war brachte ein Hubschrauber den Verletzten zum Hubschrauberlandeplatz in El Berriel, von wo aus ein Krankenwagen seine Versorgung und den Transport in ein Krankenhaus übernahm.
Einige Minuten später stürzte eine Frau bei einer Wanderung an der Playa Blanca in Yaiza (Lanzarote) und konnte ihren Weg nicht fortsetzen. Die Betroffene wurde von einem Hubschrauber zum Hubschrauberlandeplatz der Feuerwehr gebracht, von wo aus sie ein Krankenwagen in die Notaufnahme eines Krankenhauses brachte.
Gegen 16.00 Uhr stürzte schließlich ein 39-jähriger Italiener auf dem Sendero de Las Moradas in der Gemeinde Los Silos (Teneriffa) und verletzte sich dabei. Ein Hubschrauber rettete den Betroffenen und brachte ihn zum Hubschrauberlandeplatz in La Guancha, wo ein Krankenwagen seine Versorgung und den Transport ins Krankenhaus übernahm.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook >  < X/Twitter >

 

 

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.