2023-08-16 Kanaren News Ticker

Teneriffa: Brand bei La Candelaria weiter außer Kontrolle

22:00 | Der Waldbrand ist mit einer betroffenen Fläche von mehr als 1.600 Hektar und einem Umfang von 22 km außer Kontrolle geraten.
Am heutigen Mittwoch waren 14 Luftfahrzeuge und 270 Einsatzkräfte beteiligt, darunter Jäger, Sicherheits- und Logistikpersonal. uIn der Nacht werden 258 Kräfte der Bodentruppen im Einsatz sein.
Am morgigen Donnerstag sollen unter anderem zwei Luftfahrzeuge dazu kommen, also insgesamt 16, darunter drei Wasserflugzeuge.

Kanarische Inseln: Alarmstufe für Küstenwarnung beendet

16:30 | Die Regierung der Kanarischen Inseln hat die Lage aktualisiert und die Alarmbereitschaft für Küstenphänomene auf den Kanarischen Inseln heute, am 16. August, um 20.00 Uhr aufgehoben. Alle Inseln befinden sich weiterhin in der Vorwarnstufe.
Weiterhin sind südliche Meereswelle zu beachten, wenn auch mit weniger Energie als gestern, und mit einem weiterhin hohen Gezeitenkoeffizienten. Betroffen sind vor allem die West-, Süd- und Ostküste der Inseln El Hierro, La Palma, La Gomera, Teneriffa und Gran Canaria sowie die Südküste von Fuerteventura.

Kanarische Inseln: Aktualisierung der Waldbrandgefahr

10:00 | Die Regierung der Kanarischen Inseln hat über die Generaldirektion für Notfälle die Situation auf den Inseln El Hierro, La Palma, La Gomera, Teneriffa und Gran Canaria ab Mittwoch, den 16. August, 8.00 Uhr, auf Waldbrandgefahr aktualisiert.
Aufgrund einer etwas günstigeren Wettervorhersage als an den vorangegangenen Tagen, die sich in einem allmählichen Rückgang der Höchsttemperaturen und einem Anstieg der relativen Luftfeuchtigkeit niederschlägt, sowie aufgrund des Fehlens von Wind- oder Calima-Warnungen wird die INFOCA-Höchstwarnstufe aktualisiert, sodass auf Alarmbereitschaft herabgestuft wird.

Kanaren: Beendigung der Warnung wegen Höchsttemperaturen

09:30 | Die Regierung der Kanarischen Inseln hat den Höchsttemperaturalarm auf den Kanarischen Inseln am Mittwoch, den 16. August, um 8.00 Uhr beendet. Alle Inseln befinden sich weiterhin in einer Vorwarnsituation.
Es werden leicht bis mäßig sinkende Höchsttemperaturen vorausgesagt, die jedoch in den am stärksten gefährdeten Gebieten, insbesondere im mittleren Westen und Süden Gran Canarias, weiterhin bis zu 34 ºC erreichen können. Die Temperaturen können im Inneren des Südens von Fuerteventura 30 bis 32 ºC erreichen und im Inneren des Südens von Lanzarote und auf den anderen Inseln, insbesondere an den nach Süden und Westen ausgerichteten Hängen, 30 ºC erreichen oder sogar überschreiten.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.