2024 06 03 Kanaren Tages Ticker

+++ Am heutigen Montagvormittag verstarb ein 54-Mann nach einem Tauchunfall im Hafen von Corralejo, in der Gemeinde La Oliva (Fuerteventura). Wiederbelebungsmaßnahmen waren erfolglos geblieben

+++ Die Regierung der Kanarischen Inseln analysiert nach Medienberichten die möglichen Folgen des Konkurses des deutschen Reiseveranstalters FTI für den Tourismus auf den Inseln. Dieser Reiseveranstalter repräsentiert 15 Prozent des deutschen Marktes auf den Inseln und hat in 30 Hotels auf den Kanarischen Inseln investiert. Im Jahr 2020 hatte er 500.000 Touristen auf den Archipel gebracht und im Jahr 2023 ergab sich ein wirtschaftlichen Nutzen von etwa 800 Millionen Euro für die Kanarischen Inseln.

+++ Der diensthabende Richter in Telde (Gran Canaria) hat nach Medienberichten die Untersuchungshaft ohne Kaution für den mutmaßlichen Täter angeordnet, der am frühen Nachmittag des 31. Mai im Arnao-Park in Telde einen jungen Mann getötet haben soll.

+++ Die örtliche Polizei von Santa Cruz de Tenerife hat drei Männer als Täter eines Angriffs mit Schlägen und Stöcken auf einen 57-jährigen Mann auf der Plaza de Los Sabandeños, neben der Calle Tomé Cano in der Inselhauptstadt Teneriffas, festgenommen. Das Opfer der Schlägerei war am 25. Mai mit mehreren blutenden Wunden am Kopf und im Gesicht am Boden liegend vorgefunden und von einem Sanitätsdienst des Kanarischen Notfalldienstes (SUC) versorgt und anschließend in das Universitätskrankenhaus Nuestra Señora de La Candelaria (HUNSC) gebracht worden.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.