2024-03-18 Kanaren Tages-Ticker

Feuer greift auf Gran Canaria von einem Kranwagen auf ein Haus über

Laut einer Information der Stadtverwaltung von Santa Brígita auf Gran Canaria hat am Montagvormittag das Feuer von einem brennenden Kranwagen in San José de las Vegas auf ein Haus übergegriffen. Deshalb ist die GC-15 in beide Richtungen gesperrt. Die Feuerwehr und ein Hubschrauber sind im Einsatz. Bisher wurden keine Verletzten gemeldet.

2024 03 18 Brand Gran Canaria
Bild-Quelle: Facebook Ayuntamiento de la Villa de Santa Brígida

Calima, Wolken, Sonne und Temperaturrückgang auf den Kanaren

Während der Himmel im Norden der gebirgigen Inseln zu Wochenbeginn bewölkt ist, wird es auf den östlichsten Inseln auch Calima geben. Auf den übrigen Inseln überwiegt dagegen leicht bewölkter oder klarer Himmel. Vor allem auf La Graciosa, Fuerteventura und Lanzarote wird sich der Calima-Dunst zeigen, der aber im Laufe des Tages deutlich abnehmen soll. Es wird erwartet, dass die Temperaturen heute nicht über 27 bis 28 Grad steigen werden, im Gegensatz zum Vortag, der mit 32°C in Tuineje (Fuerteventura) und 33°C in La Aldea de San Nicolás (Gran Canaria) der bisher heißeste in diesem Jahr war.

Zahl der Busfahrten auf La Gomera in den letzten zehn Jahren verdoppelt

Die Kanarischen Inseln sind die zweite Gemeinschaft in Spanien, in der die Zahl der Busfahrgäste im vergangenen Jahr am stärksten gestiegen ist. Ein Beispiel dafür ist La Gomera. Insgesamt nutzten fast 300.000 Fahrgäste dieses Verkehrsmittel, was eine Rekordzahl darstellt. Das sind 23 % mehr als im Jahr zuvor und fast doppelt so viele Fahrgäste wie vor zehn Jahren. Dies ist nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC zum Teil auf die Touristen zurückzuführen. In der Hochsaison, die mit den Wintermonaten zusammenfällt, nutzen viele Menschen dieses Verkehrsmittel, um zu wandern oder die Gemeinden der Insel zu besuchen. Aber auch die Zahl der einheimischen Fahrgäste hat dank der kostenlosen Fahrvergünstigungen zugenommen.

Weiterhin Calima-Vorwarnung für Lanzarote, Fuerteventura und Gran Canaria

Die Generaldirektion für Notfälle aktualisiert auf der Grundlage der AEMET-Vorhersage und/oder anderer verfügbarer Quellen die Situation der Vorwarnung für Calima, ab heute, Montag, den 18. März, um 10.30 Uhr, und behält diese Warnung für die Inseln Lanzarote, Fuerteventura und Gran Canaria bei. In der Provinz Santa Cruz de Tenerife ist die Vorwarnstufe deaktiviert.

Hubschrauberrettung für italienische Wandrerin auf Teneriffa

Am Montag stürzte gegen Mittag eine 51-jährige Frau italienischer Herkunft im Gebiet Roque Bermejo (Anaga) in der Gemeinde Santa Cruz de Tenerife und konnte ihren Weg nicht fortsetzen. Da der Unfall in einem schwer zugänglichen Gebiet stattfand, kam ein Hubschrauber zum Einsatz, der die Verletzte aufnahm und zum Flughafen Teneriffa Nord brachte. Dort übernahm ein Rettungswagen ihre Versorgung und den Transport in ein Krankenhaus.

 Liken/teilen/kommentieren: 
Facebook ]  [ X/Twitter ]

 

 

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.