logo TFheute 768

2024-02-19 Kanaren Tages-Ticker

Kind bei den natürlichen Schwimmbädern von Santiago del Teide gerettet

Nach Meldung des kanarischen Notdienstes war am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr ein 13-jähriges Kind im Bereich der natürlichen Schwimmbäder von Santiago del Teide (Teneriffa) von einer Welle ins Meer gerissen worden. Ein 36-jähriger Mann sprang hinterher, um das Kind zu retten. Beide schafften es, sich über einen Felsen aus dem Wasser zu retten. Feuerwehrleute bargen sie von der Stelle, an der sie sich befanden. Das medizinische Rettungspersonal brachte die leicht verletzten und unterkühlten Personen in ein Krankenhaus.

Hubschraubereinsatz auf Fuerteventura für einem Mann aus Österreich

Nachdem am Montagnachmittag an der Playa de Ajui in der Gemeinde Pájara (Fuerteventura) zwei Personen in Seenot geraten waren, konnten sie sich laut einer Meldung des kanarischen Notdienstes 1-1-2 aus eigener Kraft aus dem Meer retten. Allerdings brauchte einer von ihnen nach dem Aufprall auf die Felsen medizinische Hilfe. Der 24-jährige Mann österreichischer Herkunft, der zum Zeitpunkt der ersten Hilfeleistung Symptome des Ertrinkens und schwere Polytraumatisierungen aufwies, wurde darauf hin mit einem medizinisch ausgestatteten Hubschrauber in das Hospital Universitario Insular de Gran Canaria gebracht.

Windwarnung aufgehoben, Vorwarnung Calima und Küstengefahren bleiben

Die kanarische Regierung hat über die Generaldirektion für Notfälle die Windwarnung für El Hierro und die Vorwarnung für den Archipel am heutigen Montag, den 19. Februar, um 22.00 Uhr aufgehoben.
Die Vorwarnungen wegen Küstengefahren und Calima für die Kanarischen Inseln bleiben bestehen.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook >  < X/Twitter >

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.