2024-01-20 Kanaren Tages-Ticker

Teneriffa: Streik der Straßenbahn angekündigt

Die Federación de Servicios a la Ciudadanía der kanarischen Gewerkschaften hat einen unbefristeten Streik im Unternehmen Metropolitano de Tenerife (Straßenbahn von Teneriffa) angekündigt. Grund dafür sind die zahlreichen Verstöße, die das Unternehmen in den letzten Monaten in Bezug auf Arbeitsfragen begangen habe, wie die Gewerkschaft mitteilte. Der Streik beginnt am Freitag, den 9. Februar, und wird bis Sonntag, den 18. Februar, zu unterschiedlichen Zeiten andauern. Ab dem 19. Februar wird der Streik jeden Tag von Montag bis Freitag von 07.00 bis 09.25 Uhr, von 13.00 bis 15.00 Uhr und von 20.00 bis 22.00 Uhr stattfinden.

Kanaren: Demonstrationen gegen den Völkermord in Gaza

Am heutigen Samstag fanden überall auf den Kanarischen Inseln Demonstrationen gegen den Völkermord in Gaza statt. Zu den Demonstrationen hatte laut einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC das Red Solidaria contra la Ocupación de Palestina (Solidaritätsnetzwerk gegen die Besetzung Palästinas) in ganz Spanien aufgerufen. Unter dem Motto „Stoppt den Völkermord in Palästina“ forderten die Demonstranten die spanische Regierung auf, keine Waffen mehr an Israel zu verkaufen und die Beziehungen zu diesem Land abzubrechen.

Gran Canaria: Straßensperre wegen Erdrutsch

Ein großer Erdrutsch im Barranco Hondo de Abajo, in der Gegend von Los Solapones, hat laut einer Information des Ayuntamientos von Gádar dazu geführt, dass der Verkehr auf dem betroffenen Abschnitt der Straße GC-223 seit Freitagnachmittag unterbrochen ist. Der gesperrte Abschnitt befindet sich zwischen der Ermita de la Virgen de Fátima und der Subida in Richtung Palomino.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook >  < X/Twitter >

 

 

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.