2023-08-20 Kanaren News Ticker

Teneriffa: Das Feuer ist immer noch sehr aktiv

23:00 | Der Brand im Norden Teneriffas betrifft 12.800 Hektar und sein Umfang beträgt 90 Kilometer. Trotz der Verbesserung ist das Feuer immer noch sehr aktiv.
Die Inselpräsidentin bittet die Bewohner von Fasnia und Arico um Aufmerksamkeit, falls eine Evakuierung erforderlich ist.

La Gomera: Boot mit 37 Migranten in San Sebastián

14:00 | Am Sonntagvormittag traf ein Boot mit 37 Migranten im Hafen von San Sebastián de La Gomera ein. Niemand musste in eine medizinische Einrichtung überführt werden.

Teneriffa: Löscheinsätze der Luftfahrzeuge

13:30 | Am frühen Morgen begann der Brandeinsatz der Luftfahrzeuge wieder. Diese führten am gestrigen Samstag mehr als 930 Löscheinsätze durch, bei denen etwa 1.500.000 Liter Wasser verwendet wurden.
Hier der Flug eines Rettungs-Hubschraubers von Cho Marcial nach Las Raíces:

Gran Canaria: Gedenken der Opfer der Flugzeugkatastrophe 2008

10:30 | Die Vereinigung der Opfer des Spanair-Flugs JK5022 (AVJK5022) gedenkt an diesem Sonntag in Las Palmas de Gran Canaria der 154 Todesopfer und 18 Verletzten des Unglücks, das sich am 20. August 2008 auf dem Flughafen Barajas ereignet hat.
Anlässlich des 15. Jahrestages der Tragödie findet um 11.00 Uhr eine Zeremonie am Denkmal „Luces en el vacío“ am Strand von Las Canteras statt.
Gegen Abend, um 20.00 Uhr, findet in der Gemeinde Telde eine Kranzniederlegung am Monolithen „Plaza del Cristo“ am Strand von Ojos de Garza statt.

Teneriffa: Wetterbedingungen in der Nacht günstiger als erwartet

10:00 | Nach den jüngsten Berichten waren die Wetterbedingungen in der Nacht günstiger als erwartet.
Die Luftqualität ist in verschiedenen Gemeinden der nördlichen und südlichen Hänge Teneriffas aufgrund des durch das Feuer erzeugten Rauchs, der aus einem Gemisch von Gasen und kleinen Partikeln besteht, weiterhin schlecht.

Gran Canaria: Ankunft von 63 Migranten mit einem Schlauchboot

09:30 | Am Samstagnachmittag hat die Seenotrettung ein Schlauchboot mit 63 Insassen vor der Küste Gran Canarias abgefangen und die Menschen in den Hafen von Arguineguín gebracht.
Dort wurden sie von einem medizinischen Personal betreut, und einer von ihnen musste ins Krankenhaus überführt werden.

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.