Nachrichten La Palma 04.09.2022

Demnach wurden die beiden Frauen in einer Straße der Inselhauptstadt von einem Bürger wegen ihrer sexuellen Orientierung sowohl verbal als auch körperlich angegriffen. Eine von ihnen musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, ist aber außer Lebensgefahr.

Der Vorfall habe sich in den frühen Morgenstunden in der Calle Real in Santa Cruz de La Palma ereignet. Nach der offiziellen Version hätten die jungen Frauen dort gesessen, als der mutmaßliche Angreifer auf sie zugekommen sei und sie beschimpft habe. Danach habe er auf sie eingeschlagen, sodass eine von ihnen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Der Mann, der in Santa Cruz de La Palma wohne, befinde sich nun in Untersuchungshaft.

Der Bürgermeister Juanjo Neris habe diese Tat öffentlich verurteilt und seine Unterstützung für die Familien bekundet. Das Kollektiv LGTBIQ+ Violetas hat für Dienstag, den 6. September, zu einer Kundgebung aufgerufen.


 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.