logo TFheute 768

2024-01-15 Kanaren Voralarm

Nach Angaben der Polizei sei die Räumung, die vom Gericht Nr. 4 von Arrecife angeordnet worden war, ohne Zwischenfälle verlaufen. Allerdings hätten die meisten Bewohner der Häuser ihr Hab und Gut nicht aus den Häusern entfernt.

Mehrere Personen, die sich in dem Komplex niedergelassen hatten, hielten Transparente hoch, auf denen sie das Recht auf „angemessenen Wohnraum“ forderten. Sie behaupteten, dass sie gezwungen seien, diese unfertigen Wohnungen zu nutzen, weil bezahlbare Mietwohnungen auf der Insel fehlten.

Als das Rathaus den von der Justizverwaltung für die Fortsetzung des Gerichtsverfahrens geforderten Bericht des Sozialdienstes erstellte, wurde nach Medienberichten festgestellt, dass sich unter den betroffenen Familien fünf schwangere Frauen, Behinderte und ältere Menschen sowie ein onkologischer Patient befanden.

Das Konsistorium teilte am Dienstag mit, dass es alternative Unterkünfte für die am meisten gefährdeten Familien vorgeschlagen habe. Es vereinbarte mit der Inselregierung Lanzarotes die vorübergehende Unterbringung von 22 dieser Personen in der Aula de la Naturaleza von Máguez.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook >  < X/Twitter >

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.