Wohnungsbrand Puerto de la Cruz
Bild-Quelle: Facebook Bomberos de Tenerife

Der Brand ereignete sich nach Angaben des kanarischen Notdienstes im ersten Stock eines mehrgeschossigen Hauses, wobei die Flammen bereits auf die oberen Stockwerke übergegriffen hatten.

Die Feuerwehr löschte die Flammen und der medizinische Rettungsdienst half vier Personen, von denen eine schwer verletzt wurde.

Ein 60-jähriger Mann litt neben Verbrennungen an den oberen Gliedmaßen auch an einer schweren Rauchvergiftung. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus überführt, wie auch ein 45-jähriger Mann mit einer leichten Rauchvergiftung. Ein 66-jähriger Mann und eine 72-jährige Frau mit leichten Rauchvergiftungen lehnten die Überführung in ein Gesundheitszentrum ab.

Nach Angaben der örtlichen Polizei können die Bewohner erst in ihre Wohnungen zurückkehren, nachdem das Gebäude von der städtischen Stadtplanungsbehörde geprüft wurde.


 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.