Buslinien im Süden
Bild-Quelle: Diario de Tenerife

ANZEIGE

Damit soll die steigende Passagiernachfrage auf den Strecken zwischen der Inselhauptstadt und dem Süden der Insel befriedigt werden.
„Durch die Preissenkung bei den öffentlichen Verkehrsmitteln und den Anstieg der Benzinpreise haben wir auf diesen Strecken einen Anstieg von 20 Prozent zu verzeichnen“, erklärte der Inselrat für Mobilität und Präsident von Titsa, Enrique Arriaga, dazu.

Mit dem neuen TF-1-Netz wird die Aeroexpress-Linie 10 geschaffen, die Santa Cruz de Tenerife und den Flughafen Teneriffa-Süd mit Haltestellen in Las Caletillas und San Isidro verbindet. Diese Strecke wird an allen Wochentagen im 30-Minuten-Takt verkehren und eine Fahrzeit von etwa 50 Minuten haben. Diese Linie wird eine direkte Verbindung zwischen Santa Cruz und San Isidro mit garantiert freien Sitzplätzen bieten, indem sie die Fahrgastströme von den Touristen aus dem Süden trennt.

Die Nutzer dieser Linie können die Sonderaktion auf dem Intercambiador-Parkplatz der Inselhauptstadt nutzen und ihr Fahrzeug für 3 Euro pro Tag dort abstellen.

Ab dem 3. Oktober wird die Linie 110 direkt zwischen dem Umsteigebahnhof Santa Cruz de Tenerife und Costa Adeje verkehren. Die Fahrzeit beträgt 50 Minuten, was eine Verkürzung um 20 Minuten gegenüber der bisherigen Verbindung bedeutet. Diese Linie wird ebenfalls von Montag bis Sonntag im Halbstundentakt verkehren.

Mit der Neuorganisation des Dienstes wird die Linie 111 Santa Cruz de Tenerife mit Costa Adeje verbinden, aber nicht am Flughafen Reina Sofía halten. Dadurch verkürzt sich die Fahrzeit um 10 Minuten, was einer Gesamtfahrzeit von etwa 70 Minuten und einer Frequenz von 30 Minuten bringt.

Das neue Netz wird auch die Einrichtung der Linie 112 ermöglichen, die den Intercambiador von Santa Cruz mit Los Cristianos direkt und ohne Zwischenstopps verbinden wird, mit einer geschätzten Fahrtzeit von 50 Minuten und einer Frequenz von einer halben Stunde.

San Isidro

Um die Mobilität der Einwohner und Arbeitnehmer im Süden, insbesondere in San Isidro, zu verbessern, wird die Linie 452 eine Verbindung nach Costa Adeje, Fañabé und La Caleta herstellen, ohne durch Los Cristianos zu fahren. Diese neue Strecke mit stündlichen Fahrten wird eine schnellere und direktere Verbindung zwischen San Isidro und San Eugenio, Fañabé und La Caleta ermöglichen.

Dagegen bleiben die Strecken 450 (San Isidro-Los Cristianos-Costa Adeje) und Aeroexpress 40 auf ihren derzeitigen Routen bestehen.

Nachtfahrplan

Die Linie 711, die nachts den Intercambiador Santa Cruz de Tenerife mit dem Südflughafen, Los Cristianos und Costa Adeje verbindet, wird wie bisher verkehren. Auf allen drei Linien wird es nur geringfügige Fahrplanänderungen geben.

Titsa hat bereits damit begonnen, die Beschilderung und Fahrplanansagen an den betroffenen Haltestellen zu ändern. Darüber hinaus wird in den ersten Tagen das Informationspersonal verstärkt, um alle Fragen zum neuen TF-1-Netz zu beantworten. Die Fahrgäste können diese Informationen auf der Website www.titsa.com, unter der Telefonnummer 922 53.13.00 oder über die sozialen Netzwerke des Unternehmens abrufen.

Nach Aussage von Enrique Arriaga prüft der Unternehmen derzeit auch die Möglichkeit, einige der am stärksten nachgefragten Linien im Norden der Insel zu verstärken.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.