Beobachtung der Perseiden
Beobachtung der Perseiden | Bild-Quelle: Diario de Tenerife

„Der enorme Zustrom von Fahrzeugen im Teide-Nationalpark während der Beobachtung des Meteoritenschauers kann, wie jedes Jahr, zu einer unkontrollierten Situation führen, wie es schon bei anderen Gelegenheiten der Fall war. Deshalb haben wir bestimmte Verstärkungen bei der Brandbekämpfung und dem Informationsdienst eingerichtet“, erklärte die Inselrätin Isabel García.

Die Beobachtung von Meteoritenschauern im Nationalpark sei eine traditionelle Sommeraktivität, die jedoch in einer hochsensiblen Umgebung wie dem Teide mit größtmöglichem Respekt durchgeführt werden müsse. Dabei sei besonders auf Sauberkeit und das Durchqueren nicht zugelassener Gebiete zu achten, so García. Sie rief die Öffentlichkeit zu gesundem Menschenverstand und Respekt vor den Schildern und Hinweisen des Parkpersonals auf.

Die Erhöhung der Sicherheitsmaßnahmen, die während der geplanten Tage gelten sollen, umfasst die Verlängerung der Bereitschaftszeiten der Feuerwehreinheiten und Löschfahrzeuge mit 400-Liter-Wassertanks, zwei Unimogs und zwei Informationsdienstfahrzeuge, die in verschiedenen Teilen des Parks ihre Runden drehen und die Kapazität der Parkplätze kontrollieren sollen, sodass die Zufahrt begrenzt werden kann, wenn dies notwendig sein sollte.


 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.