logo TFheute 768

2023-12-06 Teneriffa Gleitschirmunfall TickerBild-Quelle: Screenshot eines Videos bei Twitter/X @112canarias

 

Zunächst erhielt die Koordinierungsstelle für Notfälle und Sicherheit (CECOES) 1-1-2 der kanarischen Regierung gegen 13.05 Uhr die Meldung, dass ein Gleitschirm in einem schwer zugänglichen Gebiet im hoch gelegener Teil des Barranco del Infierno in der Gemeinde Adeje an einem Felsen hängen geblieben sei.

1-1-2 aktivierte sofort die erforderlichen Einsatzkräfte. Als der Rettungs-Hubschrauber an der Stelle eintraf, an der sich der Betroffene befand, wurden die Retter an der Rückseite des Felsens herabgelassen, um den Gleitschirm nicht mit der Tragschraube des Hubschraubers zu beeinträchtigen. Der betroffene Mann polnischer Herkunft wurde mit Sicherheitsleinen gesichert, um die Rettung durchführen zu können.

Danach seilte sich einer der Retter zum Gleitschirm ab und ließ den Betroffenen an einen sicheren Ort hinunter, wo er dann vom Hubschrauber aufgenommen wurde.

Anschließend wurde der Mann zum Hubschrauberlandeplatz der Feuerwehr von Adeje gebracht, wo ein Krankenwagen auf ihn wartete.

Wenige Minuten nach der ersten Alarmierung wurde der Notdienst gegen 13.30 Uhr erneut angerufen, weil ein weiterer Gleitschirm bei Ifonche in der Gemeinde Adeje abgestürzt war.

Nachdem die verletzte 47-jährige Frau geortet worden war, wurde sie vom Rettungs-Hubschrauber aufgenommen und ebenfalls zum Hubschrauberlandeplatz der Feuerwehr von Ajede gebracht.
Das medizinische Rettungspersonal versorgte die Betroffenen und brachte sie dann in das Hospital Universitario Hospiten Sur.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook > < X/Twitter

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.