2024-02-20 Teneriffa Simulation Flugzeugabsturz
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Bei der Übung wird der territoriale Zivilschutzplan der Autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln (PLATECA) der Stufe 2 unter der Leitung des kanarischen Ministers für Territorialpolitik, territorialen Zusammenhalt und Wasser, Manuel Miranda, aktiviert.

Die Übung wird ab 10.45 Uhr auf dem Gelände des Flughafens stattfinden, wo eine große Anzahl von Einsatzmitteln und -kräften zur Verfügung stehen wird, die an der Übung teilnehmen werden.

Bei der Übung wird der Abflug eines Linienfluges simuliert, der gegen die äußere Umzäunung des Geländes prallen wird. Während der Übung wird in dem Gebiet zwischen der Zufahrt Padre Anchieta in der Gemeinde La Laguna und dem Flughafengelände Rauch zu sehen sein.

Darüber hinaus wird die örtliche Polizei von La Laguna die Straße Camino El Matadero sperren und die Guardia Civil wird Kontrollen an den Zufahrten zur TF-24 durchführen, um einen reibungslosen Ablauf der Übung zu gewährleisten und den Verkehr von Privatfahrzeugen auf der Straße zu erleichtern.

Angesichts dieser Vorkehrungen wird an die örtliche Bevölkerung appelliert, Ruhe zu bewahren, sich nicht zu beunruhigen und den Anweisungen der im Aktionsgebiet eingesetzten Einsatzkräfte jederzeit Folge zu leisten.

Ziel dieser Übung ist es, die im territorialen Zivilschutzplan der Autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln (PLATECA) und im Selbstschutzplan des Flughafens für den Fall eines Flugzeugabsturzes festgelegten Aktions- und Koordinierungsverfahren zu bewerten.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook >  < X/Twitter >

 

 

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.