2023-07-20 Palacios
Bild-Quelle: Facebook @PalaciosGrupo (Archiv)

Wie die spanische Agentur für Lebensmittelsicherheit und Ernährung (AESAN) am Dienstag in einem Informationsschreiben mitteilte, konnten bisher „weder bei den Produkten noch bei den Prozessen Beweise gefunden werden, die eine Verbindung zwischen Ursache und Wirkung herstellen“, so die Information des Unternehmens als Hersteller des Produkts.

Das Unternehmen hat nach eigener Information alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um eine mögliche Ursache zu ermitteln. Die Einrichtungen wurden bereits viermal von den Gesundheitsbehörden mit GUTEM Ergebnis inspiziert.

Die Grupo Empresarial bittet alle, die eines der betroffenen Produkte gekauft haben (Palacios, Chef Select, Auchan, Eroski, Unide, Consum, DIA, Ametller, Condis, El Corte Ingles, Carrefour, Alipende, Grupo IFA und Rikissimo), auf den Verzehr zu verzichten und es an die Verkaufsstelle zurückzugeben, wo es gekauft wurde und wo es auch erstattet wird.

Die Lebensmittelsicherheit hat nach Auskunft des Unternehmens für die Unternehmensgruppe Palacios Alimentación Priorität. In dieser Hinsicht führt sie regelmäßig Analysen zur Kontrolle des Vorhandenseins von Clostridium botulinum und Botulinumtoxin durch. Diese Analysen sind Teil der Selbstkontrolle, die das Unternehmen zur Erhöhung der Sicherheit seiner Produkte durchführt, und in keinem Fall wurden der Erreger oder seine Toxine in einem der Produkte nachgewiesen.

Die Grupo Empresarial Palacios Alimentación arbeitet mit den Gesundheitsbehörden zusammen, um diesen Vorfall so schnell wie möglich zu klären, und entschuldigt sich bei ihren Kunden für alle Unannehmlichkeiten, die diese Störung verursacht haben könnte.

Zur Klärung von Zweifeln oder Bedenken steht den Kunden eine Telefonleitung unter der Nummer 941 27 77 77 00 von 10:00 bis 18:00 Uhr und die E-Mail-Adresse palacios @ palacios.es zur Verfügung.

 Facebook | Twitter

► Zum News-Archiv

Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienenen Beiträge.

Copyright © 2024 Teneriffa-heute | Kanarische Inseln aktuell. Alle Rechte vorbehalten.