logo TFheute 768

2023-08-25 Teneriffa Brandgebiet
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Das Feuer ist derzeit stabilisiert, was bedeutet, dass es sich innerhalb der gemäß den Vorhersagen festgelegten Kontrolllinien entwickelt und dass die Löscharbeiten sich dem kontrollierten Zustand nähern.

Derzeit bestehen im gesamten vom Feuer betroffenen Gebiet keine aktiven Fronten, obwohl es in einigen Gebieten aufgrund von Reaktivierungen viel Rauch gibt. Am kompliziertesten ist es in La Hornaca, in Tacoronte, wo seit einigen Tagen hart gearbeitet wird und sich der Rauch aufgrund des Windes in Richtung La Esperanza-La Laguna verlagert hat.

Die Löschtrupps arbeiten auch an den Glutnestern, die sich noch in den Gemeinden La Matanza, La Victoria, Santa Úrsula und Valle de La Orotava befinden. Diese Glutnester werden in den nächsten Tagen abklingen, da viele Einsatzkräfte in der Region an ihnen arbeiten.

Das Technische Direktorium weist außerdem darauf hin, dass an diesem Wochenende Vorsicht geboten ist, und erinnert daran, dass es in den vom Feuer betroffenen Gemeinden nicht möglich ist, den Wald zu betreten oder dort irgendeine Art von Tätigkeit auszuüben. In diesem Zusammenhang erinnerte es daran, dass in dem Gebiet immer noch eine sehr wichtige Interventionsmaßnahme durchgeführt wird, so dass es notwendig ist, die Straßen freizuhalten, damit sie im Bedarfsfall schnell gehandelt werden kann.

Die Straßen TF-24, TF-21 und Los Loros bleiben gesperrt, ebenso wie alle Zugänge zum Waldkranz und die Wege, um eine Gefährdung der Bevölkerung zu verhindern. Der Zugang zum Notstandsgebiet, das mehr als 14.000 Hektar umfasst, ist ebenfalls verboten.

Heute sind 195 Einsatzkräfte am Boden und 16 aus der Luft in dem Gebiet im Einsatz. Im Laufe des Tages wird geprüft, ob die Deeskalation der Einsatzkräfte je nach Entwicklung des Feuers fortgesetzt werden kann.

Seit Beginn des Brandes bis gestern haben die eINSATZKRÄFTE AUS DER lUFT 6.591 Löschvorgänge in verschiedenen Gebieten durchgeführt und dabei insgesamt 11.970.900 Liter Wasser verbraucht.

Die Luftqualität ist in Los Realejos, La Orotava, Arafo und Candelaria aufgrund der vorhandenen Partikel weiterhin normal bis ungünstig, so dass der Bevölkerung empfohlen wird, weiterhin Selbstschutzmaßnahmen wie die Verwendung von FPP2-Masken und das Schließen von Fenstern zu ergreifen.

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge. 

Suche bei Google