Calima & Teide

Blick über den Süd-Flughafen zum Teide, wo bei genauer Betrachtung noch Schneereste zu erkennen sind. | Bild: Teneriffa-heute

Obwohl auch für Teneriffa noch Calima-Warnung des spanischen Wetterdienstes Aemet besteht, sind die Sichtverhältnisse auf der Insel an diesem Montagvormittag deutlich besser geworden … 
> Hier weiterlesen

Die Änderung der Alarmstufe wird am Montag, dem 31. Januar, um 00.00 Uhr in Kraft treten. Mit dieser Änderung der Stufe gelten die Maßnahmen, die für diese Alarmstufe 3 im Gesetzesdekret 11/2021 vom 2. September über Maßnahmen zur Kontrolle und Verwaltung der COVID-19-Pandemie auf den Kanarischen Inseln festgelegt wurden.

Dazu gehört unter anderem, dass der Aufenthalt von Personengruppen in öffentlichen und privaten Räumen, drinnen oder draußen, bei der Alarmstufe 3 auf maximal sechs Personen beschränkt ist, ausgenommen Mitbewohner. Auf den Inseln der Alarmstufe 3 ist die Verwendung des COVID-Zertifikats für alle Bereiche vorgeschrieben, die Beschränkungen der Kapazität oder der Öffnungszeiten unterliegen.

Was die Maßnahmen für Hotel-, Restaurant- und Terrassenbetriebe, Bars und Cafés anbelangt, so beträgt die Höchstbelegung pro Tisch sechs Personen und die vollständige Schließung ist für 1.00 Uhr vorgesehen. Die Kapazität dieser Einrichtungen wird auf 75 Prozent im Freien und auf 40 Prozent in geschlossenen Räumen festgelegt.

Im öffentlichen Linienverkehr in Städten und Ballungsgebieten beträgt die Kapazität gemäß der auf der letzten Sitzung des Regierungsrats getroffenen Vereinbarung 100 Prozent.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.