Busspur
Busspur auf der TF-5 | Bild-Quelle: Diario de Tenerife

Der kanarische Regierungsrat hat am heutigen Dienstag beschlossen, die Arbeiten im Rahmen des Projekts zur Erweiterung der Busspur auf der Nordautobahn TF-5 von Las Chumberas bis zur Anschlussstelle La Laguna in Padre Anchieta zu vergeben … 
>> Hier weiterlesen

Diese 1.850 Meter lange Fahrspur soll vorzugsweise von Bussen genutzt werden.

Der Inselrat für Mobilität, Enrique Arriaga, wies darauf hin, dass diese Spur den öffentlichen Verkehr wettbewerbsfähiger machen werde, da die Busse die Staus, die sich in der Gegend bilden, vermeiden und die Fahrzeiten des öffentlichen Verkehrs verkürzen könnten. Er fügte hinzu, dass die Anbindung der Gemeinden Santa Cruz de Tenerife und La Laguna an den öffentlichen Verkehr unbedingt verbessert werden müsse.

Arriaga wies darauf hin, dass die Arbeiten vier Monate in Anspruch nehmen werden und dass ihre Durchführung für viele Autofahrer ein wichtiger Anreiz sein könnte, das Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Diese Infrastruktur sei zusammen mit der unterirdischen Verlegung der TF-24 und der Fußgängerbrücke von Padre Anchieta, die derzeit gebaut werden, eine wichtige Maßnahme, die ab Beginn des nächsten Schuljahres den Verkehrsfluss am Eingang von La Laguna am Kreisverkehr von Padre Anchieta entlasten werde.

Diese Spur für die ausschließliche Nutzung durch Busse wird aus zwei Abschnitten bestehen. Der erste wird zwischen der Haltestelle Las Chumberas an der TF-5 und dem Camino de La Hornera verlaufen, wobei der parallel zur TF-5 verlaufende Abschnitt des Camino de La Hornera saniert wird. Der zweite wird ebenfalls bevorzugt von Bussen befahren und verlängert die Betriebsstraße parallel zur TF-5, bevor sie in Richtung Cruz de Piedra abbiegt, sodass sie mit der Busspur verbunden wird, die zum Autobahnkreuz in Höhe des ULL-Pavillons führt.

Der Direktor für Mobilität der Insel, José Alberto León, wies darauf hin, dass das Ziel der Region darin bestehe, die Anzahl der Busspuren von 3,2 Kilometern im Jahr 2019 auf mehr als 50 im Jahr 2023 zu erhöhen. „Wir arbeiten daran, Teneriffa zum Laufen zu bringen und den öffentlichen Nahverkehr mit einem qualitativ hochwertigen, schnellen und häufigeren Angebot jeden Tag attraktiver zu machen“, erklärte er.

Damit werden zwei Abschnitte der BUS-Spur geöffnet, die es den Bussen ermöglichen, die TF-5 bei Las Chumberas zu verlassen und die Anschlussstelle La Laguna zu erreichen, wenn die TF-5 überlastet ist. Dadurch werden die Linien 15, 20, 102, 103, 104, 106 und 108 und generell alle Fahrten auf der TF-5 nach La Laguna und/oder in den Norden der Insel gegenüber dem Individualverkehr wettbewerbsfähiger.
Ebenso ist das Cabildo de Tenerife dabei, das Projekt zur Erweiterung der Busspur auf der TF-5 zwischen dem Hospital Universitario de Canarias (HUC) und Las Chumberas auszuschreiben.

Im Rahmen dieses Projekts zur Erweiterung der Busspur wird die derzeitige Neben- und Anliegerstraße, die das Hospital Universitario de Canarias mit dem Guajara-Campus verbindet, die Verbindung TF-2, die die Autobahn Süd mit der Autobahn Nord verbindet, und die Einkaufszentren im Gebiet Las Chumberas neu gestaltet. Die Arbeiten würden im Jahr 2023 beginnen.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.