Maske an den Schulen
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

Nachdem das königliche Dekret zur Aufhebung der Maskenpflicht im Freien für Irritationen bei der Umsetzung an den Schulen geführt hatte, hat das kanarische Bildungsministerium eine entsprechende Erklärung an die Schulen geschickt, die in der Regel auch an die Eltern weitergeleitet und in den Sozialen Medien veröffentlicht wurde … 
> Hier weiterlesen

Dort heißt es unter anderem: „Mit der Veröffentlichung des Königlichen Dekrets 115/2022 vom 8. Februar durch die spanische Regierung ist die Verwendung von Masken auf Spielplätzen, Sportplätzen im Freien und Freiflächen zur Erholung ohne Einhaltung der zwischenmenschlichen Distanz ab dem heutigen Donnerstag, 10. Februar, nicht mehr vorgeschrieben, obwohl die in den Notfallplänen der einzelnen Bildungseinrichtungen festgelegte Sektorierungen (Verteilung der Schulgruppen auf diesen Flächen) wie bisher beibehalten wird …

In Bezug auf das Tragen von Gesichtsmasken durch alle Personen über sechs Jahren im Bildungsbereich wird erklärt, dass dies im Klassenzimmer und in den Gebäuden sowie in den Schulfahrzeugen obligatorisch ist. Es wird empfohlen, es an den Ein- und Ausgängen von Schulen einzusetzen, wenn Menschenansammlungen nicht vermieden werden können.

Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, die Stigmatisierung derjenigen zu verhindern, die in nicht obligatorischen Situationen freiwillig einen Gesichtsschutz tragen, um die Achtung der Vielfalt zu fördern.

Darüber hinaus wird empfohlen, dass die Schüler eine Ersatzmaske und einen speziellen Behälter zur Aufbewahrung der Maske bei Nichtgebrauch mit sich führen, um zu verhindern, dass sie zu einer Ansteckungsquelle wird. Wenn es notwendig ist, die Maske zu benutzen, ist ihre korrekte Handhabung beim Abnehmen und Anlegen sowie ihre Aufbewahrung zu fördern.

Das regionale Ministerium für Bildung, Hochschulen, Kultur und Sport erinnert daran, dass die übrigen in den Notfallplänen der Bildungszentren festgelegten Präventivmaßnahmen in Kraft bleiben.“

Diese Erklärung schafft zumindest für das Schulpersonal eine gewisse Rechtssicherheit, auch wenn das Konfliktpotenzial damit nicht beseitigt ist.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.