Arbeiterinnen
Bild-Quelle: Auszug aus dem Ankündigungsplakat

Das Programm der Route „Arbeiterinnen. Traditionelle Frauenberufe in La Laguna“ findet von Donnerstag, den 10. bis Sonntag, den 13. März statt, mit Beginn um 11.00 und 17.00 Uhr und einer Dauer von jeweils zwei Stunden … 
>> Hier weiterlesen

Um teilzunehmen, sollten Interessierte eine E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. senden. Die Kapazität ist begrenzt und die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen werden berücksichtigt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, die ab kommendem Montag (21. Februar) für Interessierte möglich ist.

Diese Initiative, die in Zusammenarbeit mit Adaris Canarias umgesetzt wird, soll Elemente des lokalen historischen und kulturellen Erbes zeigen, die als roter Faden dienen, um diese traditionellen oder hauptsächlich von Frauen ausgeübten Berufe zu enthüllen. Diese Reise soll helfen, die Stadt, ihre Geschichte und ihre Ecken mit einem neuen Blick zu sehen, erklärte die Stadträtin für Handel, Tourismus und nachhaltige Mobilität, María José Roca.

Es sei ein Rundgang zu Aspekten, die mit der Bedeutung des Wassers und des landwirtschaftlichen Reichtums der Umgebung bei der Gründung der Stadt zusammenhängen, wie z. B. die Wäscherinnen und Wasserträgerinnen oder die Berufe auf dem Land und der Handel mit lebenswichtigen Produkten. Es ginge aber auch um die intellektuelle und außenpolitische Sichtweise der kanarischen Frauen, die Geschichte der lokalen Hexerei und der Inquisition, das Handwerk, die Tradition der Heilerinnen, der Santiguadoras und der Hebammen, das Klosterleben, die Cochenille-Ernte und sogar die Zigarettenhersteller der alten Tabakfabrik.

Die Routen beginnen an der Plaza de la Junta Suprema de Canarias und umfassen mehr als fünf Jahrhunderte Geschichte mit Stationen an der Plaza de La Concepción, der Calle Núñez de la Peña (ehemals Los Molinos), der Plaza de Los Remedios (Kathedrale), der Calle San Agustín, der Real Sociedad Económica de Amigos del País de Tenerife, dem Kloster Santa Clara de Asís, der Calle Nava y Grimón und der Plaza del Adelantado.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.