logo TFheute 768

2023-12-11 Kanaren Musikfestival 2024Bild-Quelle: Gobierno de Canarias

 

Die Eintrittskarten sind ab sofort unter www.festivaldecanarias.com erhältlich, nachdem der Vorverkauf für die Dauerkarten abgeschlossen ist, der im Vergleich zur letzten Ausgabe um 10 % gestiegen ist. In diesem Jahr stehen mehr als 43.000 Plätze zur Verfügung.

Das von der Regierung der Kanarischen Inseln unter der künstlerischen Leitung von Jorge Perdigón organisierte FIMC bietet zwischen dem 10. Januar und dem 9. Februar 2024 ein solides Programm mit großen Orchestern und symphonischen Repertoires von großer Tragweite. Sie werden von den Philharmonien von Bergen (Norwegen), London (Großbritannien), der Mailänder Scala (Italien) und Bremen (Deutschland), der Academy of St. Martin in The Fields (Großbritannien), dem Spanischen Nationalorchester und, wie immer, dem gastgebenden Philharmonischen Orchester von Gran Canaria und dem Symphonieorchester von Teneriffa angeboten.

Solisten wie Evgeny Kissin, Jakub J. Orlinski, Julia Fischer und Javier Perianes sowie Dirigenten wie David Afkham, Jordi Savall, Alondra de la Parra, Andrew David, Kristiina Poska und Tarmo Peltokoski werden ebenfalls auftreten.

Das Zusammentreffen von talentierten Frauen aus verschiedenen Generationen ist bei diesem Jubiläum vorgesehen. Darunter die charismatische mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra, die die Sinfónica de Tenerife leiten wird, oder die sehr junge russische Pianistin Alexandra Dovgan, 16 Jahre alt, die als Solistin des Eröffnungskonzerts mit dem Bergen Philharmonic auftreten wird. Das London Philharmonic Orchestra wird unter der Leitung der preisgekrönten Dirigentin Kristiina Poska eine Weltpremiere aufführen, während die Academy of St. Martin in the Fields von der mehrfach ausgezeichneten Geigerin Julia Fischer geleitet wird, die zum ersten Mal auf die Inseln kommt.

Eintrittskarten und weitere Informationen

Das Publikum findet im Programm eine breite Palette von Werken aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte. In diesem Jahr sind es 10 Werke der Alten Musik, 11 des Barock, 5 aus der Klassik, 19 aus der Romantik, 14 aus dem 20. und 8 aus dem 21. Jahrhundert, darunter 4 Uraufführungen.

Eintrittskarten sind neben der Website www.festivaldecanarias.com auch auf den üblichen Online-Verkaufsplattformen der Veranstaltungsorte erhältlich. Die Preise folgen im Allgemeinen der Strategie der letzten Jahre, wobei die Eintrittskarten in bestimmten Regionen und an bestimmten Veranstaltungsorten bereits ab 20 Euro erhältlich sind, auf den Inseln außerhalb der Hauptstadt sogar noch günstiger. Für Musikstudenten gibt es auch dieses Jahr wieder einen Sondertarif von drei Euro pro Konzert, sofern sie sich akkreditieren. Außerdem gibt es 45 Minuten vor Konzertbeginn einen Last-Minute-Tarif mit 30 % Rabatt.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook > < X/Twitter

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.