2023 01 04 Kanaren Tages Ticker

ANZEIGE

El Hierro: Kostenlose Busfahrten für alle Einwohner

Seit dem 1. Januar sind die öffentlichen Verkehrsmittel auf den Kanarischen Inseln für Vielfahrer mit der entsprechenden Dauerkarte für Einwohner kostenlos. Für die Insel El Hierro ist im Gegensatz zu den übrigen Inseln des Archipels keine Mindestanzahl von Fahrten vorgeschrieben. Dort können alle Einwohner der Kanarischen Inseln kostenlos fahren, was sich nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC bereits an den Bushaltestellen bemerkbar macht.

Zugleich wurde die Dauer dieser Freifahrt nicht vom 1. Januar bis zum 31. März 2023 beschränkt, sondern auf das ganze Jahr über bis zum 31. Dezember verlängert.

Lanzarote: 21 Bootsinsassen gerettet

In der Nacht zum Mittwoch hat die Seenotrettung in der Nähe der Küste von Haría ein Boot mit 21 Insassen geortet und die Menschen in den Hafen von Arrecife gebracht.

Nach Meldung des kanarischen Notdienstes 112 befanden sich alle in einem guten Zustand.

ANZEIGE

Teneriffa: Brand in Arona in der Nacht zum Mittwoch

Nach Meldung der Feuerwehr wurden die Feuerwachen von San Miguel und Santa Cruz sowie der Freiwilligen Feuerwehren von Adeje und Guía de Isora gestern Abend von der Brandkoordinierungsstelle aktiviert, als sie zu einem Großbrand auf dem Dach einer verlassenen Bar in Ten Bel hinter dem Hotel Alborada in der Gemeinde Arona alarmiert wurden.

Nach intensiver Arbeit konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die Arbeiten wurden am heutigen Morgen fortgesetzt, um das Gebiet zu kühlen und die heißen Stellen zu kontrollieren.

Fuerteventura: Erneut tote Person aus dem Meer geborgen

Nachdem bereits am gestrigen Dienstag an der Küste von Fuerteventura eine tote Person aus dem Meer geborgen wurde, meldete der kanarische Notdienst 112 am heutigen Mittwoch den Fund der Leiche einer Frau an der Küste von El Matorral in der Gemeinde Antigua.

Der leblose Körper der Frau wurde gegen 11.00 Uhr in einem felsigen Gebiet gefunden. Das medizinische Rettungspersonal bestätigte den Tod der Betroffenen, die keine Papiere bei sich hatte.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.