logo TFheute 768

2023-12-25 Kanaren Notdienste HeiligabendBild-Quelle: Gobierno de Canarias

Im Vergleich zum Heiligabend des Vorjahres gab es allerdings einen Rückgang sowohl bei der Anzahl der Anrufe als auch bei den Zwischenfällen um 6,59 % bzw. 8,35 %.

Dabei ging es bei 272 Vorfällen um den Bereich Sicherheit (Sachbeschädigung, Störungen auf öffentlichen Straßen, Gewalt …), bei 279 um den Bereich Gesundheit (Krankheit, ärztliche Konsultationen, Transporte von Gesundheitszentren zu Krankenhäusern …) und bei 59 um den Bereich Feuerwehr (Brandbekämpfung, Rettung und Bergung). Dabei ging es neben dem Brand eines Industriegebäudes in der Gemeinde Gáldar auf Gran Canaria, bei dem es keine Verletzten gab, um einige technische Hilfeleistungen zur Befreiung von in Aufzügen eingeschlossenen Personen und die Rettung der drei Boote mit Migranten, die gestern Abend in Teneriffa und El Hierro ankamen.

Außerdem koordinierte 1-1-2 Canarias in der vergangenen Nacht die Bewältigung von 48 Unfällen, darunter 12 Verkehrsunfälle, bei denen es keine oder nur wenige Verletzte gab.

 Liken/teilen/kommentieren: 
< Facebook > < X/Twitter

 

 

News Archiv
Unter News aus Teneriffa finden sie alle aktuellen Nachrichten und Meldungen des Portals Teneriffa-heute.info. Über das News-Archiv haben Sie Zugriff auf alle zuvor erschienen Beiträge.