2022 05 06 Tages Ticker info

Auch am 06.05.2022:

 11:30 | Kanarische Inseln

Falscher Arbeitsinspektor unterwegs

Die Policía Nacional warnt vor einer neuen Betrugsmasche im Zusammenhang mit beruflichen Risikokontrollen. So sei ein falscher Inspektor für Berufsrisiken in La Laguna (Teneriffa) aufgetaucht, der mehr als 300 Euro für den Austausch des Erste-Hilfe-Kastens verlangt habe. Er wird mit weiteren Betrügereien auf Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa in Verbindung gebracht. Die Ermittler wurden im April aufgrund zwei verschiedener Anzeigen in La Laguna sowie auf weitere in Adeje und Puerto de la Cruz auf Teneriffa aufmerksam. Sie konnten den falschen Inspektor identifiziert, einen 44-jährigen Spanier mit einem langen Vorstrafenregister. Er wurde mit verschiedenen Taten in Verbindung gebracht, die an verschiedenen Orten auf Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa nach der selben Vorgehensweise begangen wurden. Sie schließen nicht aus, dass nach Bekanntwerden der Fakten neue Opfer auftauchen könnten.

 10:30 | Kanarische Inseln

Calima und Temperaturanstieg in den nächsten Tagen

Der vom spanischen Wetterdienst Aemet für die nächsten Tage angekündigte Temperaturanstieg kann mit Calima verbunden sein. Bereits am Freitagabend wird Calima auf den östlichen Inseln erwartet. Allerdings kommt wahrscheinlich erst in der kommenden Woche stärkerer Calima-Dunst auf die Kanarischen Inseln.

 08:00 | La Gomera

Rettung einer Wandrerin nach Erdrutsch

Am gestrigen Donnerstag wurde gegen 17.00 Uhr eine belgische Wandrerin auf dem Wanderweg in der Nähe der Kirche in Gemeinde Hermigua bei einem Erdrutsch so verschüttet, dass sie ihren Weg nicht fortsetzen konnte. Eine andere Person konnte den kanarischen Rettungsdienst alarmieren. Daraufhin kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz, der die unverletzte Betroffene aufnehmen und zum Hubschrauberlandeplatz in San Sebastián de La Gomera bringen konnte.

2022 05 06 La Gomera Hubschrauber Rettung
Bild-Quelle: Twitter @PC_LAGOMERA

 06:00 | Kanarische Inseln

Angriffe auf kanarische Krankenschwestern und Krankenpfleger

Die Gewerkschaft der Krankenschwestern und Krankenpfleger der Kanarischen Inseln weist darauf hin, dass 83 Prozent der Krankenschwestern und Krankenpfleger angegriffen werden, meist durch Beleidigungen und Drohungen. In 20 Prozent der Fälle war die Aggression jedoch körperlicher Natur. Die Hälfte von ihnen wurde mehr als fünf Mal angegriffen, und fast 16 Prozent wurden bis zu zehn Mal angegriffen. Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC seien diese Zahlen im Laufe der Jahre nicht gesunken, sondern hätten sich stabilisiert. Vor allem nach der Pandemie hätten die Übergriffe auf das Gesundheitspersonal und vor allem auf Frauen zugenommen. Der Anstieg der Vorkommnisse habe dazu geführt, dass in vielen Gesundheitszentren Hilfeknöpfe installiert und Sicherheitspersonal angestellt worden seien. 

Die aktuellsten Beiträge

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.