2022 05 04 Tages Ticker info

Auch am 04.05.2022:

 22:30 | Teneriffa

Feuerwehreinsatz im Hotel Vulcano in Playa de Las Américas

Die Feuerwehr löschte am heutigen Mittwoch einen Brand im Erdgeschoss des Hotels Vulcano in Playa de Las Américas. Nachdem das gesamte Hotel belüftet worden war, wurde der Einsatz beendet. Ungefähr 600 Personen waren laut Bericht der Feuerwehr evakuiert worden.

2022 05 04 Teneriffa Hotel Vulcano
Bild-Quelle: Twitter @BomberosTf

 14:00 | Kanarische Inseln

Doppelte Anzahl von Migranten im Vergleich zum Vorjahr

Auf den Kanarischen Inseln sind in den ersten vier Monaten des Jahres 6.624 Migranten illegal in 145 kleinen Booten an gekommen. Das sind 2.213 mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres 2021, was einen Anstieg von 50,2 Prozent bedeutet, so die Daten des spanischen Innenministeriums. Obwohl die Gesamtzahl der Ankünfte oder Rettungen immer noch über der des gleichen Zeitraums im Jahr 2021 liegt, hat sich ihr Wachstum seit Ende Februar vierzehntägig verlangsamt: am 28. Februar waren es 134 % mehr, am 15. März 115 % mehr, am 31. März 70 % mehr, am 15. April 59 % mehr und jetzt 50 % mehr.

 11:30 | Spanien

Mathematisches Modell zur Berechnung der COVID-Ausbreitung

Forscher der Universität Rovira i Virgili (URV) in Tarragona haben nach Medienberichten ein genaueres mathematisches Modell entwickelt, das die Ausbreitung von SARS-CoV-2 unter den Menschen berechnet. Außerdem werde berechnet, wie sich die Krankheit ausbreitet, je nachdem, ob die Personen geimpft sind oder nicht. So könne die Auswirkungen prophylaktischer Maßnahmen im Falle einer Infektionskrankheit besser vorhergesagt werden. Während die derzeitigen mathematischen Modelle für Infektionen wie Masern mit einem zu 100 Prozent wirksamen Impfstoff funktionieren, sind für die Grippe oder die SARS-CoV-2-Varianten mit Impfstoffen, die zwischen 20 und 80 Prozent wirksam sind, andere Modelle erforderlich, um die Auswirkungen der Impfung und der zwischenmenschlichen Kontakte auf die Verbreitung des Virus zu analysieren. Giulio Burgio, Benjamin Steinegger und Àlex Arenas, Forscher der Sektion Informatik und Mathematik der URV, erklären, dass das von ihnen entwickelte Modell realistischer sei. Dies bedeute, dass es helfen könne, die Auswirkungen von Maßnahmen besser zu verstehen, die die Struktur der Kontakte zwischen Menschen verändern.

 09:30 | Teneriffa

Eingeschränkte Nutzung des Schwimmbads in Punta del Hidalgo

Der Stadtverwaltung von La Laguna hat die Nutzung des Schwimmbads von Arenisco in Punta del Hidalgo eingeschränkt, um die Anlage für den Sommer vorzubereiten. Die Arbeiten haben bereits begonnen und konzentrieren sich auf die Sanierung des Schwimmbeckens, das sich in einem schlechten Zustand befindet, da Risse in der Struktur festgestellt wurden und es einen Teil seiner Schutzschicht verloren hat. Während der Arbeiten, die bei bei Ebbe erfolgen, wird der Badebereich mit Bojen markiert und bleibt geschlossen, wird dann aber wieder bei steigenden Wasser geöffnet. Es wird davon ausgegangen, dass die Arbeiten an der Arenisco bis Mitte Juni abgeschlossen sein werden.

2022 05 04 Teneriffa Punta del Hidalgo
Bild-Quelle: Twitter @aytolalaguna_es

 09:00 | Teneriffa

Drei Unfälle auf der Süd-Autobahn führten zu Mega-Stau

Drei Verkehrsunfälle auf der Autobahn TF-1 in der Gemeinde Arona in südlicher Richtung führten nach Angaben des kanarischen Rettungsdienstes am Mittwochmorgen zu einem großen Stau. An den Unfällen waren mehrere Fahrzeuge beteiligt. Das medizinische Rettungspersonal untersuchte die Insassen der beteiligten Fahrzeuge, die aber nur leicht oder gar nicht verletzt waren.

 08:30 | Spanien

Ausspähung spanischer Telefone wahrscheinlich durch Marokko

Ein von der Zeitung „Guardian“ veröffentlichter Bericht über das Pegasus-Ausspähprogramm weist auf Marokko als möglichen Urheber der Ausspähung von mehr als 200 spanischen Mobiltelefonen hin, die von einem Kunden des israelischen Unternehmens NSO Group als Überwachungsziele ausgewählt wurden. Die Regierung gab am Montag bekannt, dass sie über die Staatsanwaltschaft eine Klage wegen der vermuteten Ausspähung des spanischen Regierungspräsidenten Pedro Sánchez und der Verteidigungsministerin Margarita Robles über ihre Mobiltelefone mit dem Programm Pegasus eingereicht habe. Zu den im Jahr 2019 weltweit ausgewählten 50.000 Telefonnummern sollen auch die der saharauischen Aktivistin Aminatou Haidar und des auf den Maghreb spezialisierten Journalisten Ignacio Cembrero gehören. 


 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.