2022 05 25 Tages Ticker info

SPANIEN
Alle Fälle von Affenpocken verlaufen mild.

TENERIFFA
Hubschraubereinsatz für Deutschen am Montaña Tinguaro.

GRAN CANARIA
Zimmerbrand in einem Hotel in San Bartolomé de Tirajana.


ANZEIGE

18:30 | Gran Canaria

Zimmerbrand in einem Hotel in San Bartolomé de Tirajana

Am Mittwoch wurde gegen 14.20 Uhr die Feuerwehr gerufen, nachdem starker Rauch aus einem Hotelzimmer in der Avenida Tirajana von San Bartolomé de Tirajana aufstieg. Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes wurde das Hotel vorübergehend evakuiert. Eine Person wurde wegen einer Rauchvergiftung mit einem Rettungswagen des Spanischen Roten Kreuzes in das Gesundheitszentrum von Maspalomas gebracht. Die Feuerwehr löschte die Flammen in zwei Zimmern und belüftete anschließend den Bereich.

09:00 | Teneriffa

Hubschraubereinsatz für Deutschen am Montaña Tinguaro

Am Dienstagnachmittag stürzte ein 63-jähriger Deutscher in der Nähe des Montaña Tinguaro in der Gemeinde Santiago del Teide und verletzte sich an den Beinen. Aufgrund des Standorts der betroffenen Person wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt, der den Verletzten aufnahm und zum Hubschrauberlandeplatz der Feuerwehr in Adeje brachte. Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit einem Rettungswagen ins Hospiten Sur überführt.

2022 05 25 Teneriffa Hubschraubereinsatz
Bild-Quelle: Twitter @112canarias

06:00 | Spanien

Alle Fälle von Affenpocken verlaufen mild

Alle bestätigten Fälle von Affenpocken in Spanien sind mild, so die Kommission für öffentliche Gesundheit am Dienstag, die die Entwicklung dieser Krankheit analysiert hat, ohne neue Beschlüsse zu ihrer Überwachung und Bekämpfung zu fassen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums hat das Gesundheitsinstitut Carlos III insgesamt 51 positive Fälle von nicht-menschlichen Pocken festgestellt, von denen 20 als Affenpocken bestätigt wurden und die übrigen noch auf die endgültigen Ergebnisse der Sequenzierung warten. Weitere 35 Verdachtsfälle konnten ausgeschlossen werden.
Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es derzeit 131 bestätigte Fälle in nicht endemischen Ländern und weitere 106 Verdachtsfälle. Die Länder mit den meisten Fällen sind Spanien, Portugal und Großbritannien.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.