Tages-Ticker 06.03.2022

 19:00 | Kanarische Inseln

Ende des Windalarms der kanarischen Regierung

Die kanarische Regierung hat über die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle die Windwarnung für das Landesinnere und die Gipfel von El Hierro, La Gomera, La Palma und Teneriffa sowie für die Gipfel und die Ost-, Süd- und Westhänge von Gran Canaria am heutigen Sonntag aufgehoben. Die Vorwarnsituation, die auf den übrigen Inseln und Gebieten des Archipels aufrechterhalten wurde, ist ebenfalls beendet.

 15:00 | Kanarische Inseln

Am Sonntag 596 neue COVID-19-Fälle auf den Kanaren vorläufig gemeldet

Das kanarische Gesundheitsministerium meldete am heutigen Sonntag vorläufig 596 neue COVID-19-Fälle. Damit liegt die Zahl der noch aktiven Fälle bei 14.748. Von diesen befinden sich 33 Personen auf Intensivstation und 292 darüber hinaus im Krankenhaus. In den letzten Stunden wurden sieben Todesfälle gemeldet, vier davon auf Gran Canaria und drei auf Teneriffa, die noch von der Gesundheitsbehörde bestätigt werden müssen. Auf den Kanarischen Inseln liegt die kumulative Inzidenz nach sieben Tagen bei 421,15 Fällen pro 100.000 Einwohner, was einen leichten Rückgang bedeutet.
Täglich aktuelle Daten zu den einzelnen Inseln finden Sie in dieser Übersicht.
Das regionale Gesundheitsministerium weist darauf hin, dass es sich bei den heute auf dem Grafcan-Portal veröffentlichten Daten um vorläufige Daten handelt, die noch von den Teams des öffentlichen Gesundheitswesens validiert werden müssen, wie an Wochenenden und Feiertagen üblich.

 11:30 | Teneriffa

Tödlicher Verkehrsunfall am Samstagabend

Bei einem Zusammenstoß von zwei Pkw und einem Motorrad am Samstagabend auf der TF-5 in der Gemeinde La Guancha verstarben am Unfallort zwei männliche Personen. Weitere Beteiligte wurden mit teils schweren Verletzungen in Krankenhäuser überführt, nachdem einige in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit worden waren.

 09:00 | Gran Canaria

Drogenlabors in angemieteten Touristenwohnungen

Die Guardia Civil, die Mossos d'Esquadra und die Steuerbehörde haben nach Medienberichten eine mutmaßliche kriminelle Gruppe zerschlagen, die sich auf die Verarbeitung und den Handel mit synthetischen Drogen in Barcelona spezialisiert haben soll. Bei den Ermittlungen wurde festgestellt, dass mehrere Pakete mit der Post von Barcelona nach Las Palmas de Gran Canaria geschickt wurden. Dies führte zur Durchsuchung von zwei Wohnungen auf der Insel und zur Verhaftung der drei Empfänger der Pakete. Die mutmaßliche kriminelle Organisation soll in über das Internet angemieteten Touristenwohnungen mobile Labors zur Herstellung der Drogen eingerichtet haben. Die Substanzen sollen dann per Paketpost an verschiedene Orte in Spanien verteilt worden sein.

 06:00 | Kanarische Inseln

Ende der Wetterwarnungen am Sonntag

Am heutigen Sonntag wurde um 4.00 Uhr die Küstenwarnung der Stufe Gelb für die Insel La Gomera sowie den Osten, Süden und Westen Teneriffas und Gran Canarias beendet. Die Windwarnung der Stufe Gelb für die Metropole Teneriffas dauert noch bis 11.00 Uhr an. Danach sind alle aktuellen Wetterwarnungen für die Kanarischen Inseln vorerst beendet.

ANZEIGE

ANZEIGE

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.